Beim neuen CLS geht’s bis 19 Zoll

Mit dem CLS hatte Mercedes-Benz 2003 eine neue Fahrzeugkategorie geschaffen, die erstmals die Eleganz und Dynamik eines Coupés mit dem Komfort und der Funktionalität einer Limousine verband. Im Januar 2011 kommt die zweite Generation des viertürigen Coupés auf den Markt. Serienmäßig rollen die Vier- und Sechszylinder-Varianten des CLS auf 245/45 R17. Der CLS 500 Blue EFFICIENCY besitzt ab Werk Reifen der Dimension 255/40 R18 – diese Kombination ist als Sonderausstattung für Vier- und Sechszylinder verfügbar. Alternativ stehen auf Wunsch für alle Modelle 18-Zoll-Räder mit Reifen der Größe 255/40 vorn und 285/35 hinten zur Wahl. Noch sportlicher tritt der CLS mit den erstmals angebotenen 19-Zoll-Rädern auf: Hier haben die Reifen vorn die Dimension 255/35 R19, hinten rollt der CLS dann auf Reifen 285/30 R19.

Das serienmäßige Elektronische Stabilitäts-Programm wacht auch über den Luftdruck in den Reifen und warnt bei plötzlichem Druckverlust in einem der Reifen. Dazu vergleicht das System kontinuierlich die Drehzahlen der Räder, die hauptsächlich von der Fahrgeschwindigkeit, der Beladung und vom Reifenluftdruck abhängig sind. Zusätzlich zieht das Steuergerät auch andere fahrdynamische ESP-Sensorsignale wie Querbeschleunigung, Gierrate und Radmomente heran, um den Luftdruckverlust in einem Reifen zu diagnostizieren. So kann das System Abweichungen feststellen und informiert den Autofahrer per Zentral-Display. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.