Beitrag Fullsize Banner NRZ

Zwei-Säulen-Hebebühne HL III von MAHA

,

Die elektro-hydraulische Zwei-Säulen-Hebebühne vom Typ HL III für Pkw und Transporter von MAHA (Haldenwang) ist in den Ausführungen 4.0 und 5.0, also für eine Traglast von vier und fünf Tonnen, erhältlich. Dieser Hebebühnentyp ist nach Angaben des Anbieters die universellste hydraulische Zwei-Säulen-Hebebühne auf dem Markt.

Die freistehende Säulenkonstruktion erleichtert das Arbeiten, da die freie Zugänglichkeit zum Fahrzeug nicht durch störende Querabstützungen zwischen den Säulen beeinträchtigt wird. Durch den fehlenden Grundrahmen entstehen auch keine Stolperstellen am Fußboden.

Die Hebebühne ist platzsparend und geräuscharm, was durch die Integration des Hydraulikaggregats am oberen Säulenende erreicht wird. Große Aufnahmebereiche der Tragarme ermöglichen die Aufnahme von Kleinstfahrzeugen bis hin zu Transportern. Die Tragarmarretierung erfolgt automatisch – mit manueller Entriegelung. Bei der Ausführung HL III 5.0 ist auch die Aufnahme von Transportern mit sehr langem Radstand möglich.

Die geräuschgedämpften Sicherheitsklinken sind durch ihre Schwerkraft aktiviert und werden beim Senken automatisch entriegelt. In beiden Säulen eingebaute Potentiometer und die elektronische Steuerung ermöglichen eine permanente Selbstüberwachung sämtlicher Sicherheitsfunktionen wie Gleichlauf, Auffahren auf ein Hindernis, CE-Stopp und Endabschaltung oben. Die Erfüllung aller wesentlichen Sicherheitsaspekte erscheint somit gegeben.

Die robuste Folientastatur, ausgestattet mit den Funktionen „Heben“, „Senken“ und „In Raste senken“ garantiere eine einfache Bedienung der Zwei-Säulen-Hebebühne, heißt es in einer Presseinformation. Optional stehen eine Aufnahmetellererhöhung im Ablageblech, eine Radmutternablage magnetisch für Tragarm oder Säule und eine Halterung für Schlagschrauber zur Verfügung.

Für die Flexibilität, das Maß an Sicherheit und das Preis-Leistungs-Verhältnis dieser Hebebühne ist auch das serienmäßige MAHA-Aufnahmeteller-Stecksystem verantwortlich, was eine einfache Montage mit kurzer Montagezeit zur Folge hat. Der geringe Energieverbrauch wirkt sich positiv auf die Betriebskosten aus. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.