Deldo auf der „Reifen“: Budgetmarken entwickeln sich weiter prächtig

Mehr als zufrieden zeigt sich Rutger Veerman von Deldo (Antwerpen/Belgien) auf der „Reifen“. Denn bereits in der ersten Juni-Woche habe man 70 Prozent der anvisierten Winterreifenverkäufe für die Saison 2010/2011 realisiert, das sei ein Rekord für die „Global Tyre Experts“. Erklärt wird der Run des Einzelhandels durch die Erfahrungen knapper Ware in der letzten Saison und leere Läger. Der Einzelhandel hätte darum sehr frühzeitig beim Großhandel geordert, zumal allerorten erwartet wird, dass auch im kommenden Winter wieder Engpässe auftreten dürften. Deldo liefere jedenfalls früh aus und sei wie gewohnt recht flexibel in der Rechnungsstellung. Und man gewährleiste Lieferfähigkeit nicht nur vor, sondern in hohem Maße auch während der Saison.

Die Marke Deldo ist bekannt als stark im Bereich der Budget- und Low-Budget-Marken, Veerman aber stellt richtig, dass der Anteil vermarkteter Winterreifen von Premiummarken doch bei 50 Prozent liege (bezogen auf Stückzahlen). Dass die Premiummarken im Markt verlorenes Terrain zurückerobern, entspricht nicht den Deldo-Beobachtungen: „Bei uns legen Budgetmarken weiterhin zu.“

Die Nummer Eins bei den Stückzahlen unter den Hausmarken ist Wanli, aber auch Minerva und Rockstone entwickeln sich prächtig. Fortuna und Minerva haben den Status von Private Brands, Wanli, Rockstone, Roadstone und Sailun werden europaweit exklusiv vertrieben. Alle sechs Marken gibt es sowohl für den Sommer als auch für den Winter, Roadstone liegt preislich im Budget-, die anderen Marken eher im Low-Budget-Bereich. Bezüglich der Qualitäten in China gefertigter Reifen macht sich der Verantwortliche für Verkauf und Marketing keine Sorgen und verweist statt dessen auf eine Besonderheit: Deldo bringt hierzulande äußerst renommierte Unternehmen und die chinesischen Hersteller vielmehr zusammen und vermittelt – so den TÜV aus Deutschland, den Zulieferer Bekaert aus Belgien oder den Maschinenhersteller VMI aus den Niederlanden – an die Produzenten im fernen China.

Unfair findet er die Vergleiche, die unter anderem in den Tests der deutschen Automobilzeitschriften gemacht würden, das sei wie Äpfel mit Birnen oder Bugatti mit Skoda verglichen. Interessant wäre vielmehr einmal, würde man ausschließlich chinesische Hersteller gegeneinander testen. Dass die durch Deldo vermarkteten Produkte allesamt den ab November 2012 gültigen Ansprüchen durch das Reifenlabel vollauf entsprechen werden, daran hat Rutger Veerman keinerlei Zweifel. Im Übrigen kommen einige der Reifen gar nicht aus China, sondern aus den Formen eines bedeutenden europäischen Herstellers, verweist er auf höchst moderne Winterreifenprofile der Marken Minerva und Rockstone, mit denen man in die nächste Saison gehen werde. detlef.vogt@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.