Sinorgchem betont Engagement auf europäischem Markt

Jiangsu Sinorgchem Technology Co. Ltd. (Sinorgchem), ein weltweit führender Hersteller von Gummi-Antioxidantien, präsentierte sich auf der diesjährigen „Reifen“ dem internationalen Fachpublikum. Das Unternehmen verfügt bereits über ein Logistikzentrum in Den Haag und blickt der angestrebten Expansion der Geschäftstätigkeiten in Europa zuversichtlich entgegen.

Sinorgchem produziert einen wichtigen chemischen Zusatzstoff, der die vorzeitige Alterung von Gummi verhindert und insbesondere in der Reifenindustrie zum Einsatz kommt. Nachdem das Unternehmen im westlichen Europa bereits eine etablierte Größe ist, möchte der Anbieter nun die Aktivitäten auf den osteuropäischen Markt ausweiten. Seit April 2009 verfügt Singorgchem über ein Logistikzentrum in Den Haag, um Kunden aus Westeuropa, darunter nach Unternehmensangaben drei der fünf weltweit führenden Reifenhersteller, besser unterstützen und schneller beliefern zu können.

„Europa ist ein wichtiger Reifenmarkt, und unser Markteintritt stellt einen entscheidenden Schritt im Rahmen unserer globalen Unternehmensstrategie dar“, erklärt Stephen Choi, CEO und CFO von Sinorgchem. „Wir sehen uns als verantwortungsbewussten Zulieferer für die Gummiindustrie. Deshalb haben wir ein großes Interesse, unseren Kunden zuverlässige Lieferkonditionen zu bieten und Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten zu fördern. Außerdem sind wir in der Lage, weltweit unseren Kunden maßgeschneiderten Service auf lokaler Ebene zu bieten. Dieses Engagement wollen wir nun erfolgreich auf den gesamten europäischen Markt ausweiten“, so Choi weiter.

Das Unternehmen wird voraussichtlich den Anwendungsprozess für die European Community Regulation REACH erfolgreich abschließen. Sinorgchem hatte den REACH-Prozess bereits zu Beginn der Entscheidung über den europäischen Markteintritt angestoßen. Im November 2008 wurde die erste Registrierung abgeschlossen, jetzt folgt die offizielle Erfassung, deren Abschluss in den kommenden Monaten vorgesehen ist.

Neben seinen speziell auf Europa gerichteten Aktivitäten bietet das Unternehmen dem weltweiten Markt zahlreiche technologische Innovationen. Sinorgchem verfügt weltweit über 170 Patente – viele Forschungs- und Entwicklungsinitiativen unterstützen zudem die globale Markterweiterung. Hierzu zählt beispielsweise die gemeinsame Gummi-Chemie-Studie in Kooperation mit namhaften Universitäten auf dem Gebiet der Feinchemikalien wie der University of Akron (Ohio, USA), der Tsinghua University und der Nanjing University of Technology in China.

Um Kunden auch im Ausland exzellent zu betreuen und einen Service rund um die Uhr sicherzustellen, verfügt Sinorgchem über Niederlassungen in Europa und den USA sowie eine internationale Service-Hotline, die kurze Reaktionszeiten gewährleistet. Das Unternehmen ist darüber hinaus in der Lage, jedwede Kundenanfrage mit Blick auf Produkte bzw. Abgabemenge zu bedienen und besitzt eine jährliche Produktionskapazität von 80.000 Tonnen PPD sowie 100.000 Tonnen 4-ADPA und sieht sich in diesem Bereich als größter Hersteller weltweit. Während der weltweiten Rezession investierte Sinorgchem 147 Millionen US-Dollar in ein Projekt zur Produktionserweiterung, das im September dieses Jahres fertiggestellt wird. Die jährliche Produktionskapazität wird dann auf 120.000 Tonnen (PPD) bzw. 150.000 Tonnen (4-ADPA) ansteigen. Die Produkte des PPD-Lieferanten werden in fast 40 Länder exportiert, womit das Unternehmen ein Hauptlieferant von Chemikalien für Reifenhersteller weltweit ist. Sinorgchem kam 2009 auf mehr als 20 Prozent des globalen Marktanteils in der Gummi-Antioxidantien-Branche, heißt es in einer Pressemitteilung.

Über Jiangsu Sinorgchem Technology Co., Ltd.

Die im Juni 2008 gegründete Jiangsu Sinorgchem Technology Co., Ltd. ist ein Gemeinschaftsunternehmen unter Beteiligung eines Private-Equity-Fonds der Carlyle Group. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 1.700 Mitarbeiter. Sinorgchem ist weltweit der größte Hersteller der Gummi-Antioxidationsmittel 6PPD, IPPD sowie des Zwischenproduktes 4-ADPA. Die Unternehmenszentrale befindet sich in Shanghai. Sinorgchem betreibt zudem Produktionsstätten, Forschungs- und Entwicklungszentren sowie weitere Werke in zahlreichen Provinzen Chinas sowie Tochtergesellschaften in Europa und den Vereinigten Staaten. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.