Trelleborg verkauft „Fluid Solutions“ nach Deutschland

Der Trelleborg-Konzern will sich weiter auf zentrale Geschäftsfelder konzentrieren. Wie das schwedische Unternehmen nun mitteilt, habe man mit der Bavaria Industriekapital AG aus München den Verkauf der Aktivitäten “Fluid Solutions” für rund 300 Millionen Kronen (31 Millionen Euro) beschlossen. Der Verkauf sei als Teil der Bemühungen zu verstehen, die Aktivitäten des Konzerns auf ausgesuchte Geschäftsfelder zu fokussieren. Für die Sparte “Trelleborg Automotive”, zu der Fluid Solutions gehört, bedeute dies die stärkere Hinwendung zu Federungslösungen für die Automobilindustrie. Für Fluid Solutions arbeiten europaweit rund 1.900 Menschen; im vergangenen Jahr wurden rund 1,3 Milliarden Kronen (135 Millionen Euro) umgesetzt, aber Verluste eingefahren. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.