Beitrag Fullsize Banner NRZ

Aktion „ATU-Glühwürmchen“ ein Erfolg

Die Werkstattkette ATU (Weiden) feiert sein 25-jähriges Gründungsjubiläum – und verteilt aus diesem Anlass selbst kräftig Geschenke. Schon seit Jahresbeginn läuft die Aktion „ATU-Glühwürmchen“. Und das mit riesigem Erfolg, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung schreibt. Ursprünglich hatte ATU insgesamt 25.000 Kinder-Warnwesten für Deutschlands Vorschul- und Grundschulkinder zur Verfügung gestellt. Weil die Nachfrage alle Erwartungen sprengte, hat ATU nun das Gesamtkontingent auf 75.000 Exemplare verdreifacht. Wer für eine Kindergruppe oder Schulklasse einen Satz Warnwesten ergattern will: Noch bis zum 31. Mai 2010 läuft über die Unternehmens-Website atu.de die Bewerbungsfrist.

„Es freut uns sehr, dass die Aktion so positiv angenommen wurde, ob bei Kindertagesstätten, Elterninitiativen oder Grundschulklassen. Die große Nachfrage zeigt, dass das Thema Sicherheit im Straßenverkehr sehr ernst genommen wird. Durch die Signalfarbe und Reflexionsstreifen der Sicherheitswesten werden unsere Jüngsten auf dem Weg zur Schule viel früher wahrgenommen“, sagt Dr. Michael Kern, Vorsitzender der Geschäftsführung von ATU Auto-Teile-Unger. Zudem würden die Sicherheitswesten dank der fröhlichen Motive besonders gerne übergezogen. So schmückt der beliebte Clownfisch aus dem Zeichentrickfilm-Klassiker „Findet Nemo“ die leichten Kinder-Warnwesten, die bequem über der normalen Kleidung zu tragen sind. Werden mehr als 75.000 Warnwesten angefordert, entscheidet das Los. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.