First Stop bietet Kunden Reifenversicherung

Ab sofort können alle Reifenkäufer in den teilnehmenden First-Stop-Shops eine Versicherung für ihre Reifen abschließen. Diese Reifenversicherung kann für alle Reifen (kompletter Satz) der Marken Bridgestone, Firestone und First Stop abgeschlossen werden. Die Versicherung wird zusätzlich zur Komfortbefüllung „Best Air“ angeboten, bei der die Reifen statt mit Luft mit Stickstoff gefüllt werden. Diese Stickstoffbefüllung führt zu einem gleich bleibenden Luftdruck, erhöht damit die Langlebigkeit und vermeidet höheren Benzinverbrauch.

Die Laufzeit der Reifenversicherung beträgt insgesamt 24 Monate. Während dieser 24 Monate werden alle typischen Reifenschäden wie Einfahrschäden durch Nägel, Bordsteinkantenschäden und Vandalismusschäden abgedeckt. Im Schadensfall wendet sich der Kunde direkt an seinen First-Stop-Shop und erhält dort umgehend und unbürokratisch Hilfe. Der beschädigte Reifen wird kostenfrei repariert oder falls nötig ausgetauscht. Für den Fall, dass der Reifen ausgetauscht werden muss, erhält der Kunde abhängig von der Laufzeit bis zu 75 Prozent des ursprünglichen Kaufpreises erstattet. Dabei ist die Restprofiltiefe des beschädigten Reifens völlig unabhängig von der Erstattungshöhe.

Die Vorteile der Reifenversicherung von First Stop sind die sofortige, schnelle und transparente Abwicklung ohne große Formalitäten – weder für den Autofahrer noch für den Händler. Der teilnehmende Händler bietet mit der Reifenversicherung eine neue Serviceleistung an, die er über den zusätzlichen Verkaufserlös, welcher größtenteils beim Händler verbleibt, sofort vergütet bekommt. Bereits in den ersten Tagen nach Einführung erfreue sich die Reifenversicherung bei First-Stop-Betrieben großer Beliebtheit, schreibt das Unternehmen. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.