Yokohama weiht Fabrik zur Kautschukverarbeitung in Thailand ein

Die Yokohama Rubber Co. Ltd. hat heute offiziell eine Anlage zur Verarbeitung von Naturkautschuk im südlichen Thailand in Betrieb genommen. Wie es dazu in einer Mitteilung des japanischen Reifenherstellers heißt, wolle man durch den Aufbau einer eigenen Anlage eine größere Versorgungssicherheit und eine höhere Produktqualität realisieren. Yokohama hält 90 Prozent an der neuen Anlage; die verbleibenden zehn Prozent wird von zwei lokalen Partnern gehalten. Zunächst soll die Anlage 3.000 Tonnen monatlich produzieren. Die Investitionssumme wird mit einer Milliarde Yen (6,4 Millionen Euro) angegeben. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.