Neuer Wettbewerber im Geschäft mit Synthesekautschuk in Indien

Die Indian Oil Corporation Ltd. hat mit der TSRC Corp. (Taiwan) und der Marubeni Corp. (Japan) ein Joint Venture gegründet, an dem die Inder 50, die Taiwanesen 30 und die Japaner 20 Prozent halten. Ziel des neugegründeten Unternehmens ist der Bau einer Fabrik zur Herstellung von Styrene Butadiene Rubber (SBR), der Synthesekautschuk soll unter anderem an die Reifenindustrie geliefert werden. Die Kapazität der Fabrik, die bis zum Jahre 2012 in Panipat errichtet werden soll, soll sich auf 120.000 Tonnen belaufen, berichten verschiedene indische Zeitungen. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.