Michelin modernisiert Remix-Runderneuerung in Stoke-on-Trent

Mittwoch, 24. Februar 2010 | 0 Kommentare
 
Michelin im englischen Stoke-on-Trent will die Remix-Runderneuerung am Standort für rund 20 Millionen Pfund umfassend modernisieren
Michelin im englischen Stoke-on-Trent will die Remix-Runderneuerung am Standort für rund 20 Millionen Pfund umfassend modernisieren

Michelin will im Laufe der kommenden fünf Jahre seine Remix-Runderneuerungsproduktion im englischen Stoke-on-Trent umfassend modernisieren und hat dazu nun rund 20 Millionen Pfund (23 Millionen Euro) bereitgestellt. Wie es dazu in einer Veröffentlichung heißt, werde man damit auch den langfristigen Bestand des Standortes sichern. Im Zuge der Modernisierung der Remix-Anlage stelle man sicher, dass auch künftig Lkw-Reifen der neuesten Generation der “Michelin Durable Technolgies” runderneuert werden können.

Die Fabrik in Stoke-on-Trent werde eine der Benchmark-Anlagen der Runderneuerungsbranche weltweit sein, sobald das Projekt abgeschlossen ist, heißt es dazu weiter vonseiten des Hersteller. Das Modernisierungsprojekt wird durch einen staatlichen Zuschuss in Höhe von 3,9 Millionen Pfund (4,4 Millionen Euro) kofinanziert. Die Modernisierung hatte ursprünglich bereits ein Jahr früher beginnen sollen, war dann aber wegen der wirtschaftlichen Situation verschoben worden.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt, Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *