Geringere Werbeaktivitäten der Autobauer lassen Wirkung verpuffen

Donnerstag, 11. Februar 2010 | 0 Kommentare
 

Autowerbung bleibt immer weniger in den Köpfen der Verbraucher haften. “Die Werbeerinnerung im deutschen Automarkt hat 2009 ihren Tiefpunkt erreicht”, schreibt das Frankfurter Institut Brand Control laut Autohaus Online in seiner aktuellen “New Car Monitor”-Studie. Im Vergleich zum Vorjahr hätte von 25 untersuchten Marken nur Opel die Werbeerinnerung um fast drei Prozent erhöht.

Dagegen verpuffte das Marketing von Kia mit einem Minus von rund 14 Prozent weitgehend. Nach Angaben der Experten spiegeln die schwachen Verkaufszahlen im Januar die Folgen der geringen Werbeaktivitäten im vergangenen Jahr wider, so Autohaus Online weiter. “Die Abwrackprämie hat die sonst geltenden Gesetzmäßigkeiten des Marketing außer Kraft gesetzt”, erklärte Brand-Control-Geschäftsführer Harald Jossé.

Das laufende Jahr werde nicht nur wegen der Nachwehen der Umweltprämie herausfordernd. Zusätzlich müssten viele Marken die Aufmerksamkeit ihrer potenziellen Kunden zurückgewinnen, um in die engere Auswahl beim Neuwagenkauf zu kommen..

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *