Cooper hinterlässt bei Analysten guten Eindruck

Anlässlich der Detroit Motor Show haben sich Analysten auch mit der Zukunft des amerikanischen Reifenherstellers Cooper Tire (Findlay/Ohio) beschäftigt, dessen Margen langfristig höher sein könnten als noch zuvor erwartet: Statt in Sphären sechs bis acht Prozent ist jetzt von acht bis zehn Prozent die Rede. Preistrends in Europa und China seien aktuell nicht so günstig wie auf Coopers Heimatmarkt USA, der für das Unternehmen nach wie vor überragende Bedeutung hat.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.