Rösler-Partner in der Türkei bietet „garantierte Leistung“

Die im Rahmen der Schelkmann-Runderneuerung garantierten Laufleistungsergebnisse werden auch durch die Dr.-Alev-Gruppe in der Türkei geboten. Wie es dazu in einer Pressemitteilung heißt, konnte sich Paul Rösler senior kürzlich bei einem Besuch in Istanbul von den Ergebnissen der kürzlich begründeten Partnerschaft überzeugen. Im Rahmen des Liefervertrags über Schelkmann-EM-Kaltlaufstreifen, den Rösler Tyre Innovators aus Dortmund mit dem türkischen Runderneuerer hat, würde eine Neureifenleistung geboten, heißt es dazu.

„Der türkische EM-Reifenmarkt ist der drittgrößte in Europa und war bislang auf Billigprodukte fixiert, die entsprechend wesentlich geringere Laufleistungen erreichten. Bislang gab es von den türkischen Material- und Autoklavenherstellern keine konkreten Aussagen über Heiztemperaturen, Heizzeiten etc. Die Reklamationsquote bei den Runderneuerten war entsprechend hoch. Dies war der Grund dafür, dass die Minenbetreiber kein Vertrauen in die EM-Erneuerung setzten und lieber billige EM-Neureifen kauften“, erläutert Paul Rösler sen. die Situation vor Ort. Diese werde sich nunmehr grundlegend ändern. Mit dem Liefervertrag für Schelkmann-Kaltlaufstreifen erhalte der türkische EM-Runderneuerer auch das notwendige Know-how, da er seine leitenden Mitarbeiter ins Rösler-Schulungszentrum nach Dortmund schicken kann. Dort werden sie in der Praxis ausgebildet, wie Rauen, Reparieren, Belegen, Heizen etc. der EM-Reifen im Schelkmann-Runderneuerungsverfahren funktioniert. „Und sie werden erst wieder entlassen, wenn sie jeden Produktionsschritt zu 100 Prozent beherrschen“, so Rösler weiter. Im Dortmunder Schulungszentrum sind alle Maschinen für die Erneuerung von EM-Reifen bis zur Dimension 40.00-R-57 vorhanden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.