Angekündigte Yokohama-Preiserhöhungen betreffen nicht deutschen Markt

Nachdem die japanische Yokohama Rubber Co. Ltd. vor Kurzem für ihre Exportmärkte Erhöhungen der Reifenpreise um bis zu 15 Prozent ankündigt hatte, stellt Rolf Joachim Kurz, General Manager Sales & Marketing der deutschen Dependance des Reifenherstellers, auf Nachfrage der NEUE REIFENZEITUNG klar, dass diese Preissteigerungen zum jetzigen Zeitpunkt nicht den deutschen Markt betreffen. “Im Gegenteil, die Yokohama Reifen GmbH hat gerade massive Preisanpassungen vorgenommen und damit einhergehend in vielen Bereichen, insbesondere im HP- und UHP-Bereich, die Preise massiv gesenkt”, so Kurz. Die angesprochenen Preissteigerungen beträfen somit andere Länder und seien als ein weiterer Schritt zur weltweiten Preisharmonisierung zu verstehen, erklärt er.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.