Wegfall von 350 Stellen am Bosch-Standort Salzgitter geplant

Wie Medienberichten zu entnehmen ist, will Bosch an seinem niedersächsischen Standort Salzgitter 350 Arbeitsplätze streichen. Derzeit sollen dort 1.900 Mitarbeiter beschäftigt sein, rund 1.250 davon in der Produktion. Wie es weiter heißt, plane das Unternehmen, die Fertigung von Motor- und Getriebesteuergeräten in Hybridtechnologie von Salzgitter nach Hatvan (nahe Budapest, Ungarn) zu verlagern und den damit verbundenen Arbeitsplatzabbau an dem niedersächsischen Standort sozialverträglich – durch Altersteilzeit und Abfindungen – zu realisieren. Der Betriebsrat soll bereits Widerstand gegen die Pläne angekündigt und verlautbart haben, dass man dies “auf keinen Fall” akzeptieren werde.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.