EU macht Bremsassistenten zur Pflicht für Neuwagen

Seit dem 24. November müssen alle neuen Pkw und leichte Nutzfahrzeuge in der EU serienmäßig mit Bremsassistenzsystemen ausgerüstet sein. Für Fahrzeuge, die bereits in Serie sind, gilt eine Übergangsfrist bis zum 24. Februar 2011. Diese Vorschriften sind Teil einer neuen EU-Verordnung, die den Schutz für Fußgänger im Straßenverkehr verbessern soll. Bereits im August 2009 verfügte die EU, dass das Elektronische Stabilitätsprogramm (ESP) bis November 2014 in jedem Neufahrzeug zur Grundausstattung gehören soll. Nutzfahrzeuge müssen darüber hinaus spätestens ab Ende 2015 zusätzlich mit vorausschauenden Notbremssystemen sowie Spurhalteassistenten ausgerüstet sein, heißt es dazu bei Autohaus Online.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.