47 faszinierende Autos beim Pirelli Tuning Award 2009

Coole Autos, ein vielfältiges Rahmenprogramm und tolle Stimmung: Am 5. und 6. September bildete Crailsheim zwei fröhliche Tage lang das Mekka für Freunde veredelter Autos. Dort präsentierten die 47 Finalisten des „Pirelli Tuning Award 2009“ ihre spektakulär getunten High-Performance-Gefährte – und ihre Fahrkünste: Während der Show & Shine Rallye, die von Crailsheim über Schwäbisch Hall und Gaildorf wieder nach Crailsheim zurückführt, mussten die Fahrer ihre Autos nicht nur möglichst zügig ins Ziel bringen, sondern auf der Strecke auch manch knifflige Aufgabe lösen. Mit abgeklebten Scheiben und nur per Außenspiegel-Navigation rückwärts über einen Parcours war eine davon.

Im Anschluss an die Show & Shine Rallye prüfte die Fachjury – bestehend aus professionellen Tunern und Journalisten – die 47 Finalisten in Punkto bestes Design, Fahrwerk/Räder, Innenraum, Karosseriearbeiten und Multimedia auf Herz und Nieren. Am Ende standen die großen Sieger fest: Der 26-jährige Markus Steib und sein 170 PS starker Custom Audi A3 gewannen mit deutlichem Vorsprung auf den Zweitplatzierten Markus Röhring mit seinem VW Passat. Auf dem dritten Platz landete Marco Schrittwieser mit seinem VW Käfer. Der Gewinner des Pirelli Tuning Award 2009 kommt aus dem bayrischen Landkreis Eichstätt und ist bei Audi in der Entwicklung tätig. Ein gutes Dreivierteljahr baute er an seinem Fahrzeug, das auf 22 Zoll großen Chromräder in großzügig geweiteten Radhäusern fährt.

Jetzt darf Markus Steib sein Siegerfahrzeug auf der Motor Show Essen 2009 und auf der Tuning World Bodensee 2010 präsentieren. Außerdem strich er neben Ruhm und Ehre eine Siegprämie von 2.500 Euro ein, die er aus den Händen von Miss Tuning Martina Ivezay in Empfang nahm. Aber auch die Zweit- und Drittplatzierten durften sich über attraktive Preise freuen.

Zum neunten Mal hatte Pirelli das ideenreichste und ausgefallenste Tuningfahrzeug Europas gesucht. Wer zum Finale nach Crailsheim fahren durfte, das entschieden zuvor die Leser von autobild.de, geilekarre.de und Auto Bild Sportscars. Die wählten per Online-Voting oder per Briefwahl aus 166 Bewerbern 50 Finalteilnehmer aus, von denen dann 47 antraten.

Die etwa tausend Besucher erlebten ein Wochenende voller Action, Spaß und Tuning-Highlights. Nach allen Regeln der Kunst konnten sie die getunten Privatautos der Teilnehmer unter die Lupe nehmen. Zudem veranstaltete das  Automobilforum Stegmaier & Büeck parallel ein Schauwochenemde mit feinsten Tuning-Cars und einem unterhaltsamen Rahmenprogramm. Und wer mit seinem eigenen getunten Fahrzeug zum Finale angereist war, konnte bei der so genannten Parkplatzwertung zudem eine Siegprämie von tausend Euro abräumen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.