“Lorinser Classic Center”: Tradition in Bewegung

,

Tradition, das ist für das Autohaus Lorinser nicht nur etwas, worüber man spricht, sondern etwas, das man aktiv lebt. Entsprechend zeugen von diesem Verständnis nicht nur ein paar vergilbte Fotos an den Wänden, sondern ein eigener Showroom für historische Fahrzeuge: Das „Lorinser Classic Center“, das sich im architektonisch imposanten Firmengebäude in Waiblingen befindet, versteht sich nicht als Museum. Die hier ausgestellten Young- und Oldtimer können gekauft oder gemietet werden und repräsentieren somit ein Stück Historie, das im wahrsten Sinne des Wortes „bewegt“. „Und auch, wer mit seinem angeschlagenen Klassiker wieder in Fahrt kommen möchte, ist hier richtig“, so der Fahrzeugveredler in einer Mitteilung.

Je nach Wunsch und Einsatzzweck befinden sich im Classic Center unkapriziöse Alltagsfahrzeuge genauso wie Traumautos für Hochzeiten, Geburtstage, Ausfahrten, historische Rallyes und andere Events. Auch wer sich den Wunsch vom eigenen Klassiker bereits erfüllt hat, findet bei Lorinser die richtige Fachmannschaft, um ihn zu pflegen, instand zu setzen, zu restaurieren und zu unterhalten. Denn egal, ob Vorkriegs-Mercedes 170, legendärer 300 SL mit Flügeltüren oder 190E Evolution – fast jedes Fahrzeug aus der reichhaltigen Geschichte von Mercedes-Benz ist bei Lorinser schon verkauft, betreut und gewartet worden, als es noch neu war. Neben der Marke mit dem Stern finden übrigens auch andere Fabrikate im Lorinser Classic Center ein Zuhause und eine zuverlässige Anlaufstelle, so der Veredler weiter.

Fast 80 Jahre Unternehmensgeschichte sprächen bei Lorinser für sich und können für einen Erfahrungsschatz in puncto Service und Instandhaltung bürgen, mit dem sich nur schwer konkurrieren lasse. Dabei umfassen Know-how und Liebe zum Detail alle nur denkbaren Arbeiten, die bei einem älteren Automobil anfallen können: „Sattlermeister, Lackspezialisten, Karosseriebaumeister und Mechaniker, die ihren Beruf von der Pike auf gelernt haben und über jahrzehntelange Erfahrung verfügen, setzen ihr ganzes Können ein, um die Fahrzeuge wieder in schönem Glanz erstrahlen zu lassen – ohne die Patina dabei zu vergessen“, erklärt Geschäftsführer Manfred Lorinser, der das Autohaus bereits 1974 von seinem Vater übernommen hat und ein glühender Oldtimerfan ist. Sein Sohn Marcus leitet Sportservice Lorinser, den Fahrzeugveredler der Unternehmensfamilie, der auf mehr als 30 Jahre Historie zurückblicken kann. Die ersten Kreationen haben somit ebenfalls bereits ein H-Kennzeichen verdient. Mit der S-Klasse W116 450 SEL 6.9 ist aktuell ein besonders schönes Tuning-Fahrzeug der 1970er Jahre ebenfalls im Lorinser Classic Center zu sehen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.