Stamford schließt US-Niederlassung in Charlotte

Amerikanischen Medienberichten zufolge hat der Singapurer Großhändler Stamford Tyres Corp. Ltd. die Büros seiner US-Vertriebstochter Stamford Tires & Wheels Inc. mit Sitz in Charlotte (North Carolina) geschlossen. Stamford werde aber den US-Markt weiterhin mit Containerware beliefern, schreibt Tire Business. Auf eine Anfrage in Singapur zu den genauen Hintergründen der Schließung liegt derzeit noch keine Antwort vor. Allerdings musste Stamford Tyres erst im März Geschäftszahlen bekanntgeben, die einen Hinweis auf den Grund der Entscheidung geben könnten: Die Umsätze in der Zeit von Mai 2008 bis Januar 2009 gingen um 6,6 Prozent zurück; allein im dritten Quartal des Stamford-Geschäftsjahres (November bis Januar) gingen die Umsätze um 21 Prozent zurück. Allerdings konnte das Singapurer Unternehmen die ersten drei Quartale wie auch das dritte Quartal mit einer ‚schwarzen Null’ abschließen, was Wee Kok Wah, President und CEO von Stamford Tyres Corp. Ltd., immmerhin als “ermutigend” bezeichnete, obwohl das “Geschäftsumfeld extrem schwierig” gewesen sei.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.