Bohnenkamp und Michelin: Zwei Euro pro Reifen gegen Kinderarmut

In der Zeit vom 13. bis 15. Mai wird der in Osnabrück lebende Schotte John Mc Gurk mit seinem Team 600 Kilometer von Osnabrück nach Berlin laufen, um auf das wachsende Problem von Kinderarmut in Deutschland aufmerksam zu machen. Unterstützt wird er dabei unter anderem von der Bohnenkamp AG und Michelin. Beide Unternehmen spenden einen Monat lang für jeden Reifen, der über den Osnabrücker Großhändler verkauft wird, je einen Euro zu Gunsten der Kindertagesstätte „Die Arche“ in Berlin.

Bereits im vergangenen Jahr unterstütze Bohnenkamp ein Projekt von John Mc Gurk zu Gunsten behinderter Kinder in Israel. In diesem Jahr konnte mit dem Hersteller Michelin nun ein weiterer starker Partner aus der Reifenbranche als Unterstützer gewonnen werden. Beide Unternehmen werden für jeden Reifen der Marken Michelin, Kleber oder Taurus, der im Mai über den Großhändler aus Osnabrück verkauft wird, jeweils einen Euro zugunsten des Berliner Projektes „Die Arche“ spenden. Henrik Schmudde, Marketingleiter Bohnenkamp: „Mc Gurks Ausdauer und sein Einsatz für die Kinder sind beeindruckend. Wir freuen uns sehr, dieses Projekt unterstützen zu können und hoffen, dass wir in diesem Monat viele Reifen verkaufen und so eine hohe Summe für das Projekt zustande kommt.“ Christian Benz, Vertriebsbeauftragter Landwirtschaftsreifen bei Michelin, ergänzt: „Als wir von der Idee hörten, den Lauf mit dem Verkauf unserer Produkte zu unterstützen, waren wir sehr begeistert und haben spontan zugesagt, uns an dem Projekt zu beteiligen. Schließlich geht es um unsere Kinder und damit um unsere Zukunft.“

Vom 13. bis 15. Mai 2009 wird Mc Gurk mit seinem Team vom Flughafen Osnabrück aus nach Berlin laufen, um auf den insgesamt ca. 600 Kilometern auf das Problem der Kinderarmut in Deutschland aufmerksam zu machen und Spenden für das Berliner Projekt „Die Arche“ zu sammeln. In dieser Einrichtung erhalten Kinder, die besonders stark betroffen sind, jeden Tag eine warme Mahlzeit und die dringend notwendige Betreuung.

Der gebürtige Schotte, der die komplette Strecke im Schottenrock laufen wird, engagiert sich bereits seit über 18 Jahren für wohltätige Zwecke und sammelte in dieser Zeit über 250.000,- Euro. Sein besonderes Engagement gilt hierbei der Unterstützung von Kindern. Der als Marathonläufer im Kilt bekannt gewordene Mc Gurk wurde 2007 mit dem Deutschen Kinderpreis ausgezeichnet. Im letzten Jahr machte er mit seinem Friedenslauf auf sich aufmerksam, als er mit fünf Hauptläufern in vier Tagen tausend Kilometer von Osnabrück nach Basel lief.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.