Touge graphite von Dotz

Die japanischen Bergpässe – die Touges – sind der ideale Spielplatz, um an der perfekten Kurvenfahrt zu feilen. Die Dotz-Felge Touge graphite ist nicht nur eine Drift-Felge, sie überzeugt auch durch ihre Individualisierungsmöglichkeiten. Die Touge graphite von Dotz – eine Marke aus der Alcar-Gruppe – ist eine Reminszenz an die Fahrkünste jener japanischen Drifter, die ihre Autos wie auf Schienen in einer Seitwärtsbewegung über die Passstraßen bewegen. Die Drifter in den japanischen Bergen bringen mit ihren Autos sowohl die unbändige Kraft von getunten Motoren als auch die Ästhetik der perfekten Kurvenfahrt auf die Straße. Die Touge ist mit ihrer asymmetrischen Speichenstruktur eine Verzierung für all jene, die den Sideway dem normalen Weg bevorzugen wollen.

Die einteilige gegossene Touge besteht ausschließlich aus geraden und kantigen Flächen, was ihr eine diamantartige Struktur verleiht. Inspiriert wurden die Designer von Dotz dabei von den amerikanischen Stealth-Bombern und deren Tarnkappentechnologie. Die innovative Formensprache der Felgen unterstreicht den Freestyle-Charakter, der mit den Individualisierungsmöglichkeiten bei der Touge gegeben ist. Zur Gestaltung gehören etwa die eigens entwickelte Grafitfarbe, konkave Dotz-Kappen mit einem geprägten Logo oder die Pinstripes, die in Gelb, Orange, Grün und Weiß im Felgenpaket inkludiert sind. Zusätzliche Farben gibt es im Online-Shop unter www.dotzmag.com.Und noch eine Besonderheit hat die Felge: Erstmals hat Dotz den Namen der Felge in die Umrandung eingegossen.

Sie ist erhältlich in den Dimensionen 7×16, 7×17, 8×17, 8×18 und 8×19 Zoll in graphite/metallic. Eine Besonderheit: Touge ist geeignet für Runflat-Reifen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.