BKT auf Sima: Eingeplantes Wachstum mit neuen Produkten

Den Herstellern von Landwirtschaftsreifen geht es – trotz der aktuellen Finanz- und Wirtschaftskrise – viel besser als dem Rest der Branche. So verwundert es kaum, dass Unternehmen die Sima in Paris Ende Februar nutzten, um neue Produkte einzuführen und aufschlussreiche wirtschaftliche Prognosen abzugeben. So kündigte Balkrishna Industry Ltd. – in kurz: BKT – auf der Pariser Fachmesse etwa an, man wolle im mit dem laufenden Geschäftsjahr den Umsatz noch einmal gut 25 Prozent steigern. Im Geschäftsjahr 2007/2008 konnte der Landwirtschaftsreifenspezialist aus Indien seinen Umsatz bereits um 42 Prozent auf 250 Millionen US-Dollar steigern; im laufenden Jahr seien 315 Millionen Dollar drin, so das Unternehmen anlässlich der Sima. Während der ersten drei Quartal des indischen Geschäftjahres (läuft von April bis März) jedenfalls hat BKT den Umsatz des gesamten Vorjahres bereits beinahe eingeholt, meldet das Unternehmen, das zur Siyaram Poddar Group gehört, auf seiner Internetseite.

Neben der Produktfamilie „Agrimax“ – dem Schlüsselprodukt des Unternehmens im Segment Landwirtschaftsreifen – und dessen Erweiterungen, stellte BKT im Paris auf der Sima einen neuen Stahlgürtelforstreifen (FS 216) sowie einen neuen radialen Floatation-Reifen (Agrimax FL630) vor. Beide Produkte seien Ausdruck der hohen Innovationsfähigkeit des indischen Reifenherstellers, der eigener Aussage zufolge bis zu sechs Prozent seines Umsatz in Forschung- und Entwicklung investiert. Dabei stammt mit rund 95 Prozent der überwiegende Anteil des Umsatzes von Exportmärkten. BKT fertigt alle Arten von sogenannten „Off-Highway“-Reifen. Das Sortiment Landwirtschaftsreifen umfasst dabei Reifen zwischen zwölf und 48 Zoll; und das Sortiment EM-Reifen Reifen von acht bis – demnächst – 51 Zoll.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.