81 Prozent der deutschen Neuzulassungen mit ESP

Dienstag, 3. März 2009 | 0 Kommentare
 
In fast allen Ländern Europas wurden im ersten Halbjahr 2008 im Vergleich zu 2007 erneut mehr Fahrzeuge mit ESP zugelassen
In fast allen Ländern Europas wurden im ersten Halbjahr 2008 im Vergleich zu 2007 erneut mehr Fahrzeuge mit ESP zugelassen

Im ersten Halbjahr 2008 waren in Deutschland 81 Prozent aller neu zugelassenen Pkw mit dem Elektronischen Stabilitätsprogramm ESP ausgerüstet – ein Anstieg um zwei Prozentpunkte gegenüber 2007, informiert Bosch. In Europa wuchs der Wert im selben Zeitraum um drei Prozentpunkte auf 53 Prozent. Ursache hierfür ist der zunehmende Einsatz des aktiven Sicherheitssystems in Kleinwagen.

Hier stieg der Wert in Deutschland um vier Prozentpunkte, liegt aber mit 42 Prozent immer noch auf niedrigem Niveau. ESP stabilisiert das Fahrzeug in kritischen Situationen und kann wissenschaftlichen Studien zufolge bis zu 80 Prozent aller Schleuderunfälle verhindern.

.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *