Rockwell Automation erhöht Arbeitssicherheit in der Reifenindustrie

Rockwell Automation präsentiert eine MES-Lösung für die Reifen- und Automobilindustrie, mit der Reifenhersteller die Arbeitsicherheit für besonders gefährliche und unfallträchtige Arbeitsprozesse erhöhen können, so das Unternehmen, ohne dabei an Produktivität einzubüßen. Die vorkonfigurierte Sicherheitssteuerungslösung von Rockwell Automation unterstützt die Einhaltung weltweiter Sicherheitsstandards im Bereich der Auf‑ und Abwickelvorrichtungen.

In praktisch allen Arbeitsgängen einer Reifenfabrik wird Gummi auf riesige Spulen aufgewickelt (wind-ups) bzw. für den nächsten Fertigungsabschnitt wieder abgewickelt (let-offs). Diese Auf‑ und Abwickelvorgänge erfolgen halbautomatisch und erfordern die ständige Überwachung der Gummiprodukte wie auch das Eingreifen des Bedienpersonals. Der Sicherheitsbedarf ist in diesem Bereich enorm, denn laut der OSHA, einer US-amerikanischen Arbeitsschutzorganisation, kommt es genau bei diesen Anwendungen monatlich zu bis zu fünf schweren Unfällen in der Reifen‑ und Gummiindustrie.

In der Vergangenheit konnten die Sicherheitsvorschriften in der Reifenindustrie nur mit Lösungen eingehalten werden, die auf fest verdrahteten, eigenständigen Sicherheitsrelais basierten. Wird die Anwesenheit einer Person im Gefahrenbereich festgestellt, stoppt die Maschine. Die neue Sicherheitslösung von Rockwell Automation bietet dagegen einen flexiblen Ansatz, der sich an das unter Umständen erforderliche Eingreifen des Bedienpersonals in der Gefahrenzone anpassen lässt. Dieses Konzept mache vielfältige Arten der Interaktion möglich und verhindere, dass sich das Bedienpersonal zwischen Sicherheit und Produktivität entscheiden muss, so Rockwell.

„Mit der neuen Sicherheitslösung für die Reifenindustrie können die Hersteller ihre Beschäftigten besser schützen, ohne dass dies zu Lasten der Produktivität geht“, kommentiert Jim Neawedde, Segment Business Leader für den Bereich Automobil‑ und Reifenindustrie bei Rockwell Automation. „Als Weltmarktführer auf dem Gebiet der Maschinen‑ und Prozesssicherheit engagiert sich Rockwell Automation für die Realisierung innovativer Sicherheitslösungen, mit denen unsere Kunden beiden Zielen gleichzeitig gerecht werden können.“

Die neue sogenannte „Wind-up- und Let-off“-Sicherheitslösung ist ab sofort lieferbar. Beim Aufbau und der Konfiguration des Systems werden Hersteller und Maschinenbauer von den europaweit tätigen „Rockwell Automation Global OEM Technical Consultants“ (GOTCs) unterstützt. Sie assistieren auch bei der Durchführung von Audits, mit denen sich die Einhaltung verschiedener Sicherheitsstandards verifizieren und dokumentieren lässt. 

Rockwell Automation, Inc. (NYSE: ROK) ist ein führender, weltweit aktiver Anbieter von Antriebs-, Steuerungs- und Informationslösungen für die Industrieautomation. Die Lösungen des Unternehmens unterstützen Fertigungsunternehmen bei der Erzielung von Wettbewerbsvorteilen. Rockwell Automation vereint führende Marken der industriellen Automation wie die Steuerungen und Dienstleistungen von Allen-Bradley und die Fabrikmanagementlösungen von Rockwell Software. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Milwaukee (Wisconsin/ USA) beschäftigt etwa 20.000 Mitarbeiter in mehr als 80 Ländern.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.