Neues Leichtrad von Alcoa in 22,5 x 11,75

Vor genau einem Jahr hat Alcoa die neuen Serien der „Leichtgewicht“-Räder in 22,5 x 8,25, 22,5 x 9,00, 19,5 x 7,50 und 19,5 x 8,25 vorgestellt. In den letzten zwölf Monaten hat der Spezialist für geschmiedete Aluminiumräder daran gearbeitet, die Räder noch besser und leichter zu machen. Jetzt präsentiert das Unternehmen das leichte FrontRunner-Rad in 22,5 x 11,75 mit 120 mm Einpresstiefe. Es ist Alcoa gelungen, das Gewicht des FrontRunner-Rads von 25 auf 23,6 Kilogramm zu reduzieren. Dieses Rad kann auf Vorderachsen von Lkw und auf Anhängerachsen montiert werden.

Das neue Rad zeichnet sich ferner durch ein neu positioniertes Handlochdesign sowie Felgenränder mit einem patentieren einheitlichen Felgenhorndesign, welches das Anbringen von Ausgleichsgewichten sowohl durch Kleben als auch durch Klammern ermöglicht, aus. Das neue FrontRunner-Rad, das ab Februar erhältlich ist, wurde sowohl den US-amerikanischen SAE J267-Prüfungen für Lkw-Räder als auch den europäischen LBF-Eurocycle- und TÜV-Prüfungen unterzogen.

Die Räder sind erhältlich in den Varianten „gebürstet“, „spiegelpoliert“, „Dura-Bright“ und – neu – „Dura-Flange“ bei Bolzendurchmesser 26 Millimeter sowie „gebürstet“, „spiegelpoliert“ und „Dura-Bright“ bei Bolzenlochdurchmesser 32 Millimeter. Der Vertrieb in Deutschland erfolgt über Premio Reifenservice (Warstein), RI-FA Fahrzeugteilehandel (Moers) und Hofmeister & Meincke (Bremen).

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.