Wesseler behauptet sich auf umkämpften Altreifenmarkt

Donnerstag, 29. Januar 2009 | 0 Kommentare
 
Unvulkansierte Reifenrohlinge – so genannte “Grüne Reifen – zu shreddern, ist eine technische Herausforderung, die außer Wesseler nicht viele Altreifenentsorger beherrschen
Unvulkansierte Reifenrohlinge – so genannte “Grüne Reifen – zu shreddern, ist eine technische Herausforderung, die außer Wesseler nicht viele Altreifenentsorger beherrschen

Im Geschäft mit Altreifen sind unternehmerische Hartnäckigkeit und technologische Innovationen gefragt, will man auf diesem umkämpften Markt bestehen. Die Containertransporte Wesseler GmbH aus Melle (bei Osnabrück in Niedersachsen) kann ganz offenbar beides bieten, gehört das Unternehmen doch seit der ersten Ölkrise Mitte der 1970er Jahre fest zur Gruppe der etablierten, deutschen Altreifenentsorger. Durch die Entdeckung von Altreifen als kostengünstiger, überaus energiehaltiger Sekundärbrennstoff für die Zementindustrie hat sich Wesseler einen Unternehmenszweig aufgebaut, mit dem heute ein Großteil der 20 Millionen Euro Jahresumsatz entstehen.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt, Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *