D&W im Insolvenzverfahren

Montag, 12. Januar 2009 | 0 Kommentare
 

Das Amtsgericht Bochum hat ein Insolvenzverfahren über das Vermögen der “D&W Auto, Sport + Zubehör Handelsgesellschaft mbH & Co. KG” eröffnet (Aktenzeichen 80 IN 10/09). Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Frank Imberger bestellt.

Das 1971 in Dortmund von Detlef Sokowicz und Werner Bauer (daher auch das Kürzel) gegründete Unternehmen ist seit 1973 am Bochumer Dückerweg, direkt an der A40, ansässig. Die Größe der Belegschaft wird in der WAZ mit 55 beziffert, der Umsatz für das Jahr 2001 mit 87 Millionen Euro. Insgesamt zählt die Produktpalette von D&W nach eigenen Angaben rund 230.

000 Artikel, die auch über einen firmeneigenen Online-Shop weltweit vermarktet werden, darunter Reifen und Räder. D&W spricht von 2,9 Millionen angebotenen Rad-Reifen-Kombinationen, neben schmucken Aluminiumrädern werden auch Winterkompletträder mit Stahlfelgen angeboten..

Schlagwörter:

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *