Moskau plant Steuer auf Spikewinterreifen

,

(Tire Review/Akron) Vor dem Hintergrund, dass in Moskau die Winter immer wärmer zu werden scheinen und das Straßennetz der russischen Hauptstadt nicht gerade in einem guten Zustand ist, hat Oberbürgermeister Yury Luzhkov vorgeschlagen, eine Steuer auf Winterreifen mit Spikes zu erheben. Denn solchen Reifen, die im Winter von etwa 80 Prozent aller Fahrer bzw. auf rund drei Millionen Fahrzeugen in Moskau verwendet werden, schreibt man offenbar die auftretenden Straßenschäden auf den Autobahnen und Hauptverkehrsrouten der Stadt zu. Wie Luzhkov meint, schaden Spikereifen mehr als sie nützen, und auch von anderer Seite sollen bereits Stimmen zu hören sein, wonach die nicht mehr ganz so strengen Winter auch mit “normalen” Winterreifen bewältigt werden könnten.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.