Mit speziellen Walker-Angeboten Zusatzgeschäft generieren

Im Rahmen seines Programms zur zeitwertgerechten Reparatur (ZWG) will Tenneco seit 2006 mit verschiedenen Produkten den Austausch für ältere Fahrzeuge attraktiver gestalten. Bei den Programmen orientiert sich der Produktpreis am Restwert des Fahrzeugs. Bereits Anfang 2008 hatte Tenneco die Preise für ZWG-Stoßdämpferprodukte seiner Marke Monroe wiederholt erheblich gesenkt. Nun legt Tenneco auch mit seiner Abgas-Marke Walker nach und senkt erstmals die Preise für eine Vielzahl von Austausch-Katalysatoren.

Damit reduziert Tenneco die Reparaturkosten für Autofahrer erheblich. Denn durch die speziellen ZWG-Produkte von Walker können Kunden im Vergleich zum regulären Walker-Ersatzteil bis zu 320 Euro sparen. Die Preisdifferenz zum Originalteil vom Autohersteller ist dagegen noch größer. Im Vergleich zum bisherigen ZWG-Preis ist mit den neuen Angeboten eine Ersparnis von bis zu 188 Euro pro Ersatzteil möglich. Das hilft Werkstätten dabei, Fahrer älterer Fahrzeuge vom rechtzeitigen Austausch ihres Katalysators zu überzeugen und damit zusätzlichen Umsatz zu erzielen.

Die im September erschienene Studie „Automechanika“ vom Center of Automotive Research (CAR) der Fachhochschule Gelsenkirchen sagt für Deutschland bis 2025 einen weiteren Anstieg des Durchschnittsalters von Fahrzeugen auf 10,2 Jahre (für EU-Länder auf 14 Jahre) voraus. Mit steigendem Fahrzeugalter erhöht sich auch der Reparaturbedarf. Gleichzeitig suchen Autofahrer verstärkt nach Einsparmöglichkeiten und sind oft nicht bereit, in ihren betagten Wagen neue und oftmals teure Originalteile vom Fahrzeughersteller einbauen zu lassen. Schnell kommen Autobesitzern bei einer anstehenden Reparatur Zweifel auf, ob sich der finanzielle Aufwand lohnt.

Mit den neuen ZWG-Angeboten von Walker soll die Reparatur für den Kunden erneut günstiger und somit attraktiver werden. Einen Austauschkatalysator beispielsweise für einen Peugeot 806, Lancia Zeta 10 oder Fiat Scudo (jeweils Bj. 99) bietet Walker für 527,10 Euro an und gewährt damit einen Preisnachlass von 175,70 Euro gegenüber dem bisherigen Preis. Beim VW Polo (ebenfalls Bj. 99) ist sogar eine Ersparnis von 188,95 Euro im Vergleich zum Vorgängerpreis möglich.

Bei den ZWG-Produkten handelt es sich um sogenannte Identteile, die mit dem Original vom Fahrzeughersteller bau- und funktionsgleich sind. Für Autofahrer stellen die Nachbauteile eine gute Möglichkeit dar, Geld zu sparen, ohne dabei die Qualität zu vernachlässigen. Denn alle Katalysatoren sind homologiert und entsprechen damit den Anforderungen der Erstausrüstung sowie den gültigen gesetzlichen Emissionsrichtlinien. Das ZWG-Programm bietet spezielle Preise für Fahrzeuge im Alter von fünf bis zehn Jahren und für Fahrzeuge über zehn Jahre in den Segmenten Kleinwagen, Mittelklassewagen und obere Mittelklasse. Das Programm deckt 422 Anwendungen ab.

Für die Werkstatt bietet sich damit ein zusätzliches Umsatzpotenzial: Die günstigen Preise der ZWG-Produkte unterstützen Werkstätten dabei, ihre Kunden von einer Reparatur zu überzeugen, um das Fahrzeug wieder in einen verkehrssicheren und möglichst umweltschonenden Zustand zu versetzen. Denn eine Abgasanlage in gutem Zustand gewährleistet, dass der Motor stets das richtige Luft-Kraftstoff-Gemisch erhält, wobei jederzeit eine maximale Leistung bei minimalem Kraftstoffverbrauch zur Verfügung steht. Dies trägt auch zu einer Verlängerung der Lebensdauer anderer wichtiger Motorbauteile wie Ventile, Schalldämpfer, Katalysatoren und Lambdasonden bei. Darüber hinaus werden schädliche Gase wie Kohlenmonoxid, unverbrannte Kohlenwasserstoffe, Stickoxid und Feinstaub auf ein Minimum reduziert. Eine nicht funktionierende Abgasanlage hat beispielsweise Emissionen von unverbranntem Kohlenwasserstoff zur Folge. Diese sind Hauptverursacher von Smog, sind krebserregend und beeinträchtigen darüber hinaus die Motorleistung.

Werkstätten können die ZWG-Broschüre per E-Mail unter info@tenneco.com anfordern.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.