Archiv für Januar, 2007

Bundesverband Reifenhandel veröffentlicht Terminkalender 2007

Mittwoch, 31. Januar 2007 | 0 Kommentare

Im Jahr 2007 hat der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV, Bonn) wieder zahlreiche interessante Veranstaltungen für die Reifenbranche auf dem Terminplan.

Lesen Sie hier mehr

Künftig auch BFGoodrich auf dem Humvee

Mittwoch, 31. Januar 2007 | 0 Kommentare

Nachdem in Zweifel gezogen worden war, ob Goodyear aufgrund des wochenlangen Streiks im letzten Jahr seinen Lieferpflichtungen beim Humvee, der militärischen Version des Hummer (im Sprachgebrauch der US-Army „High Mobility Multipurpose Wheeled Vehicle“, HMMWV), dauerhaft nachkommen könne, erlischt jetzt der Exklusivstatus: Künftig sollen auch Reifen der Michelin-Marke BFGoodrich vom Typ Baja T/A, hergestellt im Werk Fort Wayne (Indiana) und speziell auf das Fahrzeug und militärische Einsätze ausgelegt, in der Größe 37x12,5 montiert werden. Produktionsstart für die Reifen ist im Mai, das Auftragsvolumen wird mit 10,7 Millionen US-Dollar beziffert. Hersteller des Humvee ist AM General L.L.C..

Lesen Sie hier mehr

Harley-Davidson entdeckt Michelin

Mittwoch, 31. Januar 2007 | 0 Kommentare

Bislang war die Motorradreifenmarke Harley-Davidson eine Domäne für den Reifenzulieferer Dunlop. Zumindest im Ersatzgeschäft werden nordamerikanische Motorradhändler ab Mitte des Jahres auch die Reifenmarke Michelin anbieten..

Lesen Sie hier mehr

Automechanika findet jetzt auch in Kanada statt

Mittwoch, 31. Januar 2007 | 0 Kommentare

Vom 26. bis zum 28. September 2007 findet erstmals die „Automechanika Canada“ statt. Die Messe Frankfurt veranstaltet sie in Zusammenarbeit mit der Business Information Group im International Centre in Toronto. Die neue Fachmesse wird in Kanada mit über 250 Ausstellern und 4.000 erwarteten Besuchern führend sein. Die erste und größte Automechanika-Messe, die Automechanika Frankfurt, hatte 2006 über 165.000 Besucher, wovon 40 Prozent aus dem Ausland anreisten..

Lesen Sie hier mehr

Michelin-Liefervertrag mit Volvo verlängert

Mittwoch, 31. Januar 2007 | 0 Kommentare

Vom Dezember 2003 datierte ein Liefervertrag zwischen Michelin und der Lkw-Marke Volvo, dieser Vertrag wurde jetzt erneuert und umfasst Erstausrüstungslieferungen in Europa, Nord- und Südamerika für Lkw der Marken Volvo, Renault und Mack sowie Volvo-Omnibusse. Michelin ist damit der volumenstärkste Reifenlieferant für Volvo und stellt dem Unternehmen auch Reifen mit den neuen „Durable Technologies“ zur Verfügung..

Lesen Sie hier mehr

JK Industries investiert in EM-Reifenkapazitäten

Mittwoch, 31. Januar 2007 | 0 Kommentare

Der indische Nutzfahrzeugreifenspezialist JK Industries wird in den kommenden anderthalb Jahren über 1,2 Milliarden Rupien (21 Mio. Euro) in seine Produktionskapazitäten für EM-Reifen investieren. Der jährliche Output solle dadurch von gegenwärtig 2.000 auf dann 4.000 Einheiten pro Monat verdoppelt werden, so Unternehmensvertreter. Gleichzeitig werde sich auch der Umsatz mit diesen Produkten von derzeit einer Milliarde auf dann zwei Milliarden Rupien (35 Mio. Euro) pro Jahr verdoppeln, so CFO A.K. Kirna. Der Finanzchef des indischen Marktführers im Nutzfahrzeugreifengeschäft deutet im Gespräch mit lokalen Medien darauf hin, dass sich mit EM-Reifen aus indischer Produktion eine Nettomarge von rund sechs Prozent erzielen lasse, während diese bei Lkw- oder Pkw-Reifen bei nur rund zwei Prozent liege. Folglich wolle der Hersteller „aggressiv in diesem Segment“ vorgehen. JK Industries produziert und vertreibt Reifen der Marken JK und Vikrant.

Lesen Sie hier mehr

Pirellis neuer Film „Mission Zero” kommt ins Internet

Pirellis neuer Film „Mission Zero” kommt ins Internet

Mittwoch, 31. Januar 2007 | 0 Kommentare

Unter der Regie von Kathryn Bigelow wurde der neue Pirelli-Kurzfilm innerhalb von zehn Tagen in Los Angeles gedreht und benötigte drei Monate in der Post-Production. Nach dem großen Erfolg des ersten Pirelli-Films „The Call“ startet jetzt „Mission Zero”, der neue Pirelli-Kurzfilm mit Uma Thurman in der Hauptrolle. Mit „Mission Zero“ hat sich Pirelli zum zweiten Mal dazu entschlossen, einen Film via Internet zu verbreiten, um auf diesem Weg die Marke und die Unternehmensaktivitäten weltweit zu unterstützen. Aufgrund ihrer Rollen und Filme in der Vergangenheit, gilt der „Kill Bill“-Star Uma Thurman als eine Schauspielerin, die den Gedanken von Geschwindigkeit und Power für das internationale Filmpublikum ideal verkörpern kann. In diesem Fall sind Uma Thurmans Geschwindigkeit und Power jedoch „nicht ohne Kontrolle“: Mit dem feurigen Lamborghini Gallardo, der auf Pirelli P Zero-Reifen fährt, jagt sie durch die Straßen von Los Angeles, um mysteriösen Killern zu entkommen, die aus dem Nichts auftauchen und ihr scheinbar grundlos nach dem Leben trachten. .

Lesen Sie hier mehr

TecDoc: Papierkataloge aus standardisierten Datensätzen

TecDoc: Papierkataloge aus standardisierten Datensätzen

Mittwoch, 31. Januar 2007 | 0 Kommentare

Mit „TecDoc Print“ bietet die TecDoc Informations System GmbH eine weitere Dienstleistung in der Weiterverarbeitung von Katalogdaten an. Trotz der steigenden Verbreitung von elektronischen Teilekatalogen werden im Automotive Aftermarket nach wie vor Papierkataloge eingesetzt. Die Erschließung neuer Märkte und der Einsatz von Papierkatalogen als Marketinginstrument haben neue Anforderungen an den Printsektor gestellt.

Lesen Sie hier mehr

Pirelli Re will iii-Fonds kaufen

Mittwoch, 31. Januar 2007 | 0 Kommentare

Das größte italienische Immobilienunternehmen Pirelli Re, Sparte des Pirelli-Konzerns, hat Interesse an zwei offenen Immobilienpublikimsfonds der iii-Investments GmbH, einer Tochter der Hypo-Vereinsbank (HVB). Aus Münchener Finanzkreisen zitiert das „Handelsblatt“, dass der Verkauf der iii-Fonds 2,4 Mrd. Euro einbringen solle.

Lesen Sie hier mehr

Der deutsche Flottenmarkt wächst 2006 weiter

Mittwoch, 31. Januar 2007 | 0 Kommentare

Dank eines starken Dezembers war 2006 das dritte Jahr in Folge mit deutlichen Zuwächsen im deutschen Flottenmarkt. Wie der Marktbeobachter Dataforce mitteilte, ohne absolute Zahlen zu nennen, stand für das Gesamtjahr ein Volumenwachstum von 3,7 Prozent zu Buche. Das Dezember-Plus fiel mit 7,8 Prozent so hoch aus wie zuletzt im Mai 2006. Im letzten Monat des Jahres erzielten Hyundai (+79 %), Seat (+52 %), Toyota (+35 %) und Skoda (+34 %) die höchsten relativen Zuwächse. Besonders erfolgreich verlief den Angaben zufolge das Flottengeschäft für Toyota, Mazda und Hyundai. Sie verzeichneten 2006 37, 44 bzw. 46 Prozent mehr Flottenzulassungen als noch vor Jahresfrist. Im Markenranking schob sich Toyota damit in die Top Ten; Mazda verbesserte sich um drei Plätze auf den zwölften Rang. Auch Marktführer VW verzeichnete ein Volumenplus im zweistelligen Bereich. Dies gelang ebenfalls der tschechischen Tochter Skoda (+18 %). Die Dieselquote im Flottenmarkt stieg im vergangenen Jahr laut Dataforce erneut an und betrug im Jahresschnitt über 72 Prozent. Zum Vergleich: In 2001 lag der Dieselanteil an den Flottenzulassungen noch unter der 60-Prozent-Marke, schreibt Autoflotte.

Lesen Sie hier mehr