Hankook Tire Co. Ltd.

Auf einen Blick (12/2017)

Jahresumsatz (2016) 6.622 Mrd. Won (5,22 Mrd. Euro)
Chairman, President und CEO: Lee Soo-Il
Firmensitz: Seoul, Korea
Gegründet: 1941
Reifenfabriken weltweit: 8 (Korea 2, China 3, Ungarn, Indonesien, USA je 1)
Kapazität weltweit: 99 Millionen Reifen
Mitarbeiter weltweit: 22.000
Reifenfabriken in Europa: 1 (Ungarn)
Deutsche Gesellschaft: Hankook Reifen Deutschland GmbH; www.hankooktire.com/de/
Portfolio: Pkw-, LLkw-, Lkw- und Rennreifen

Geschäftsjahr 2018

3. Quartal

2. Quartal

1. Quartal

Jahresberichte

Unternehmensprofil in der Eigendarstellung

Hankook Tire produziert als einer der wachstumsstärksten Reifenhersteller weltweit innovative, hochqualitative Hochleistungsradialreifen für PKW, Geländewagen, SUVs, Leicht-LKW, Wohnmobile, LKW, Busse und den automobilen Motorsport (Rundstrecke/ Rallye). Das Unternehmen investiert jährlich rund fünf Prozent seiner Einnahmen in R&D. In den fünf Forschungs- und Entwicklungszentren in Korea, Deutschland, den USA, China und Japan entwickelt es für die jeweiligen Märkte maßgeschneiderte und zukunftsweisende Technologien. Sie tragen dazu bei, den Kunden des Unternehmens jeweils auf deren regionale Anforderungen und Ansprüche abgestimmte, optimale Bereifungslösungen zu liefern. Hankook Tire beschäftigt weltweit mehr als 14.000 Mitarbeiter und vertreibt seine Produkte in über 180 Ländern. Weltweit führende Automobilhersteller wie Audi, Chevrolet, Chrysler, Ford, Hyundai, Kia, Opel, Renault und Volkswagen vertrauen in der Erstausrüstung auf Bereifungen von Hankook Tire. Etwa 70 Prozent seines Umsatzes erzielt das Unternehmen außerhalb Koreas.

Das Unternehmen hat Niederlassungen in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien, den Niederlanden, Ungarn, Russland, der Türkei, Schweden, Polen und Kasachstan. Die Produkte werden direkt über regionale Distributoren in vielen weiteren europäischen Ländern vertrieben. Die Bedeutung, die Hankook Tire dem europäischen Markt beimisst, wird dokumentiert durch die Entscheidung des Unternehmens, mehr als 500 Millionen Euro in den Bau einer Produktionsstätte in Ungarn zu investieren, die im Juni 2007 ihren Betrieb aufgenommen hat. Mehr als 1.300 Beschäftigte produzieren dort täglich mehr als 15.000 Reifen (ca. fünf Millionen Reifen pro Jahr) für PKW, SUVs und Leicht-LKW in über 300 unterschiedlichen Dimensionen. In der hochmodernen Fabrik werden speziell für den europäischen Markt maßgeschneiderte Produkte und Erstausrüstungsreifen gemäß der Spezifikationen führender europäischer Automobilhersteller hergestellt. Nach Abschluss der zweiten Ausbaustufe, die 2009 begann, sollen in Ungarn künftig bei voller Auslastung mehr als zehn Millionen Reifen pro Jahr produziert werden.