people

Beiträge

Mittendorff verlässt Apollo Tyres – Mai tritt an seine Stelle

,
Alexander Mai ist neuer Cluster Manager für den Geschäftsbereich European Two Wheel Tyre bei Apollo Tyres – also Leiter der europäischen Zweiradsparte bei dem indischen Reifenhersteller (Bild: Apollo Tyres)

Apollo Tyres hat Alexander Mai zum neuen Cluster Manager für den Geschäftsbereich European Two Wheel Tyre (TWT) ernannt. Als neuer Leiter der europäischen Zweiradsparte bei dem indischen Reifenhersteller, die ihre über das Fahrradreifengeschäft hinaus gehenden Pläne in Sachen …

Apollo-Umfrage: Nur wenige Autofahrer können die Tragfähigkeit eines Reifens bestimmen

Eine von Apollo Tyres in Auftrag gegebene Umfrage hat ergeben, dass nur 14 Prozent der Autofahrer in Deutschland in der Lage sind, die Tragfähigkeit eines Reifens zu bestimmen (bei der Umfrage in Großbritannien waren es sogar nur sechs …

Kein Ob, nur das Wann ist die Frage bei Vredestein-Motorradreifen

,
„Wir hoffen nun auf die nächste Investitionsrunde“, macht Yves Pouliquen, Leiter Vertrieb und Marketing bei Apollo Tyres deutlich, dass die Pläne des indischen Herstellers hinsichtlich Motorradreifen seiner Marke Vredestein in Europa zwar aufgeschoben, aber nicht aufgehoben sind (Bild: NRZ/Christian Marx)

Nach seinem gut zwei Jahre zuvor in seinem Heimatland Indien erfolgten Einstieg in das Geschäft mit Motorradreifen, hatte der Hersteller Apollo Tyres Ende 2018 verlautbaren lassen, Motorradreifen auch seiner Marke Vredestein auf den europäischen Markt bringen zu

Apollo Tyres kündigt völlig neuen Vredestein-Ganzjahresreifen für E-Autos an

Zwei Drittel der Deutschen wissen offenbar nicht, dass es Reifen gibt, die speziell für die Bedürfnisse von E-Autos entwickelt werden. Apollo Tyres befragte dazu 1.000 Autofahrer, um mehr über den Bekanntheitsgrad solcher Reifen herauszufinden und offenbar um einen …

Apollo Tyres ernennt Guido Boerkamp zum Leiter für Off-Highway-Reifen Europa

,

Guido Boerkamp kann auf 27 Jahre Erfahrung im Bereich der Off-Highway-Reifen zurückblicken und kam 1995 als Produktspezialist für Agrar- und Baumaschinenreifen zu Apollo Tyres, damals noch Vredestein. Nun tritt er die Nachfolge von Ruud Nijland an, der nach …

Vredestein profitiert von Apollo Tyres’ europäischer Neuausrichtung

,

Apollo Tyres will der Hersteller sein, mit dem es „am einfachsten ist, Geschäfte zu machen“, und führt dementsprechend in Europa organisatorische Veränderungen durch, die zur Verwirklichung dieses Ziels beitragen sollen. Parallel zur Überarbeitung der Positionierung und Preisgestaltung der …

25 neue Dimensionen für Ganzjahresreifensortiment von Vredestein

Apollo Tyres baut in diesem Herbst sein Sortiment an Vredestein-Ganzjahresreifen aus. Damit will der Reifenhersteller der steigenden Nachfrage gerecht werden. Das Unternehmen bringt Reifen in 25 neuen Dimensionen von 15 bis 22 Zoll auf den Markt und erweitert …

Ganzjahresreifensortiment „das Herzstück der Marke Vredestein“

,
Hat gerade erst gemeinsam mit Contis „AllSeasonContact“ einen Sieg beim aktuellen Autozeitung-Ganzjahrestest eingefahren: Vredesteins „Quatrac“ (Bild: Apollo Tyres)

Laut Yves Pouliquen, Head of Sales & Marketing bei Apollo Tyres Europe, ist man sehr stolz auf das Sortiment an Ganzjahresreifen der Konzernmarke Vredestein. Zumal das Modell „Quatrac“ gemeinsam mit Contis „AllSeasonContact“ gerade erst den Sieg im …

Reifenlabel: Für Autofahrer das große Unbekannte?

, ,
Laut einer Apollo-Vredestein-Umfrage zu dem Thema sollen immerhin 88 Prozent der Teilnehmer daran gesagt haben, dass ein besseres Wissen über die Kennwerte des Reifenlabels ihre Reifenwahl zukünftig beeinflussen würde (Bild: Apollo Vredestein)

Das Umweltbundesamt (UBA) würde gerne wissen, wie gut und ob überhaupt Autofahrer das 2012 eingeführte Reifenlabel kennen, das jüngst erst überarbeitet wurde. Auch welchen Einfluss die dahinter stehende Kennzeichnung hinsichtlich der drei Parameter Rollwiderstand, Nasshaftung und Abrollgeräusch auf …

Neben dem „Ultrac Vorti+“ rollt auch der „Ultrac Vorti R+“ in den Markt

Vredestein bietet seinen neuen „Ultrac Vorti+“ (links) in Größen von 18 bis 22 Zoll an, während der „Ultrac Vorti R+“ für Felgendurchmesser von 19 bis 21 Zoll erhältlich ist (Bild: Apollo Vredestein)

Seine Premiere feierte Vredesteins neuer „Ultrac Vorti+“ unlängst zwar schon montiert an dem Fahrzeugentwurf Breadvan Hommage des niederländischen Designstudios Niels van Roij, doch nun rollt er inklusive des „Ultrac Vorti R+“ auch in den Ersatzmarkt in Dimensionen von …