Reifenvertrieb Seng setzt auf Diversifizierung und geht mit dem Markt

Reifenvertrieb Seng ist seit 25 Jahren eine feste Größe im deutschen Reifengroßhandel. Das Unternehmen ist dabei über die Jahre hinweg kontinuierlich und mit „klarer Ausrichtung“ auf Premiumreifen gewachsen. Seit Kurzem forciert man bei Reifenvertrieb Seng aber die Diversifizierung im Produkt- und Dienstleistungsangebot und setzt dabei auch auf das Anfang 2022 bezogene neue Zentrallager, 350 Kilometer vom Firmensitz entfernt; die ersten Erfolge zeichnen sich ab. Dabei gibt es im Unternehmen noch weitere Veränderungen: Gründer Gerhard Seng überträgt derzeit die Verantwortung fürs Geschäft auf Franz Bell. Der 34-Jährige setzt dabei bereits erste Akzente in der Ausrichtung des Großhandelsbetriebes.

Dieser Beitrag ist außerdem in der Januar-Ausgabe der NEUE REIFENZEITUNG erschienen, die hier als E-Paper erhältlich ist. Sie sind noch kein Leser? Kein Problem. Das können Sie hier ändern.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert