ESA will ihre Karosseriekompetenz mit neuer Partnerschaft stärken

Die Einkaufsorganisation für das Schweizer Auto- und Motorfahrzeuggewerbe ESA und der führende Anbieter für Autoreparaturlackierung in der Schweiz, die André Koch AG, wollen ab diesem Frühjahr eine Kooperation beginnen. „Die zwei Profis bündeln ihre Kräfte und stärken so die Karrosseriebranche der Schweiz mit einer geballten Ladung Karrosseriekompetenz“, heißt es dazu in einer Mitteilung. Von dem Nutzen, die ein gemeinsames und „professionelles Lackgeschäft“ in der Schweiz mit sich bringe, ist auch Giorgio Feitknecht, CEO der ESA, überzeugt: „Lackierungen sind ein essenzielles Geschäft für die Carrossiers. Darauf ist die André Koch AG spezialisiert. Durch die Zusammenarbeit greifen ESA-Mitinhaber zukünftig bei einer Lackbestellung direkt auf den Lackprofi zu. Damit verstärken wir unsere Kompetenz.“ ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.