Polizei ertappt Komplettraddieb in Kassel auf frischer Tat

Eine Streife der Polizei in Kassel hat einen mutmaßlichen Räderdieb auf frischer Tat ertappt. Die Beamten waren bei ihrer Streifenfahrt gegen 1.30 Uhr auf einen an der Straße abgestellten und unbeleuchteten Pkw aufmerksam geworden, neben dem eine Person im Gebüsch kauerte. Wie sich bei der anschließenden Kontrolle herausstellte, handelte es sich um einen 43-Jährigen aus Kassel, in dessen Auto vier Kompletträder eines Pkw lagen. Zudem war in unmittelbarer Nähe der Maschendrahtzaun zu dem Grundstück eines Autohandels durchtrennt worden. Auf dem Gelände des Autohändlers fehlten vier Kompletträder an einem Fahrzeug. Den Unschuldsbeteuerungen des 43-Jährigen zum Trotz leiteten sie aufgrund der Gesamtumstände ein Strafverfahren wegen besonders schweren Falls des Diebstahls gegen ihn ein und nahmen ihn vorläufig fest. Das mutmaßliche Diebesgut aus seinem Fahrzeug sowie vier weitere Reifen inklusive Felgen, die der 43-Jährige in seiner Wohnung aufbewahrte, stellten die Beamten sicher. Die weiteren Ermittlungen gegen den Tatverdächtigen und zur Herkunft der in seiner Wohnung gefundenen Reifen dauern an. cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.