Vienna Autoshow für Januar 2021 abgesagt

Nach intensivem Austausch mit dem Verband der Automobilimporteure in Österreich und den darin vertretenen Mitgliedern ist die Entscheidung gefallen, die im Januar 2021 angesetzte Vienna Autoshow (VAS) in der Messe Wien nicht in der geplanten Form durchzuführen. Das gaben der Verband der Österreichischen Automobilimporteure und Reed Exhibitions bekannt. Christian Pesau, Geschäftsführer des Verbandes, begründet dies hauptsächlich mit den massiven wirtschaftlichen Auswirkungen auf die Kfz-Branche durch die COVID-19-Pandemie: „Es ist natürlich äußerst bedauerlich, dass die Messe im Jänner 2021 nicht wie gewohnt stattfinden kann. Die Vienna Autoshow ist die größte Publikumsmesse in Österreich und ein wichtiger Impulsgeber für die heimische Automobilbranche. Wir werden die Zeit aber nutzen, um intensiv über die Zukunft der VAS nachzudenken und hoffen, sobald es die Umstände erlauben, mit einem überarbeiteten Konzept wieder in die Hallen der Messe Wien zurückzukehren“. cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.