Toyos Reifensparte im Plus – Gewinnwarnung

Die heute von Toyo Tire & Rubber vorgelegten Neunmonatszahlen haben sich nahezu ausnahmslos negativ entwickelt. Aber nur nahezu, denn die Reifensparte konnte sowohl ihre Umsätze um 3,8 Prozent steigern als auch ihre Erträge. Da sich diese Kennzahl allerdings lediglich um 1,4 Prozent im bisherigen Verlauf des Geschäftsjahres 2018 verbesserte, fiel die Umsatzrendite der Sparte leicht, und zwar von 14 auf jetzt 13,7 Prozent. Dennoch kommt auch der japanische Reifenhersteller nicht umhin, seine Prognose für das laufende Jahr zu kappen. Wie Toyo schreibt, erwarte man jetzt bei einem Gesamtumsatz von 390 Milliarden Japanische Yen nur noch eine Umsatzrendite von 10,8 Prozent; bisher war man in Japan von 11,4 Prozent bei 395 Milliarden Yen Umsatz ausgegangen. Aber auch hier werde sich die Reifensparte vergleichsweise stabil halten und erwartet sogar weiterhin ein Umsatzwachstum gegenüber 2017. Im bisherigen Jahresverlauf hat Toyo weltweit rund 28 Millionen Reifen vermarktet, knapp fünf Millionen davon auf den europäischen Ersatzmärkten. ab

 Mehr zu diesen Zahlen erfahren Sie hier in unserem Geschäftsberichte-Archiv.

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.