Betrunkener 20-Jähriger will Reifen auf der Autobahn wechseln

Ein junger Mann aus Bottrop begab sich diese Woche auf der A 2 bei Gladbeck in Lebensgefahr. Mit einem Alkoholpegel von 1,74 Promille versuchte er um 3.30 Uhr in völliger Dunkelheit einen defekten Reifen auf der Standspur zu wechseln. Und das ohne Absicherung. Ein Autofahrer rief die Polizei. Die nahm dem 20-jährigen Mann den Führerschein ab. Gegen ihn wird jetzt ein Strafverfahren eingeleitet.

Aber eigentlich hatte er mit seiner Aktion noch Glück. Am vergangenen Sonntag wurde ein Taxifahrer auf der A 23 von einem Lastwagenfahrer übersehen, als er auf der Standspur den Reifen wechseln wolle. Der Fahrer wurde vom Lkw erfasst und schwer verletzt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.