Polizei stoppt Wrack-Gespann

In Mettmann stoppte die Polizei jetzt ein „verkehrsgefährdendes Gespann“. So heißt es jedenfalls in Polizeijargon. Ein 64-jähriger Lkw-Fahrer schleppte hinter seinem Fahrzeug einen weder zugelassenen noch fahrtüchtigen Lkw. Das Gespann sei schon von weitem zu hören gewesen, heißt es bei der Polizei. Der linke Vorderreifen des abgeschleppten Fahrzeugs war derart verschlissen, dass die Lauffläche sich löste und bei jeder Umdrehung auf die Fahrbahn klatsche. Das rechte Vorderrad hing nur noch an zwei gelockerten Radbolzen und drohte abzubrechen. Der Fahrer bekam eine Anzeige und durfte nicht weiterfahren.  cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.