Michael Saitow hält Plädoyer für kundenfreundlicheren E-Commerce – „Ich will den Kunden zufriedenstellen“

, ,

Nachdem die Saitow AG Anfang März für Tyre24.Alzura.com eine neue Kundenkonto- und Preisstruktur eingeführt hatte, war zwischenzeitig die Kritik in den Reihen der Lieferanten – über 2.000 führt das Unternehmen aus Kaiserslautern auf ihrer Reifen-, Räder- und Teilehandelsplattform – hochgekocht. In einem Pressegespräch am Sitz des Unternehmens erläuterte Unternehmensgründer und CEO Michael Saitow nun erstmals umfassend die Beweggründe für die Veränderungen, ein Plädoyer für einen kundenfreundlicheren E-Commerce. Und der Internetunternehmer erläuterte vor allem auch, warum die neue Kundenkonto- und Preisstruktur ohne vorherige Diskussionen mit den Tyre24-Lieferanten umgesetzt wurde, was ein Schlaglicht auf deren Fähigkeiten werfen könnte, sich der hochmodernen E-Commerce-Welt anzupassen bzw. anpassen zu wollen.

„Um sich zu entwickeln, muss ich alte Dinge zerstören“, ist Michael Saitow überzeugt und sieht sich und seine Plattform dabei namentlich auch und gerade im Wettbewerb mit dem zweitgrößten Onlinehändler der Welt: Amazon. Wenn die Maßstäbe für Kundenzufriedenheit und Kundenverhalten durch solche Internetgiganten verschoben werden, gibt der Internetunternehmer zu bedenken, läuft dies insbesondere für die traditionell eher konservative Reifenbranche auf große Veränderungen hinaus. Denn wer im Geschäft langfristig Erfolg haben will, als Lieferant oder Plattformbetreiber, müsse sich eins immer vergegenwärtigen: „Es geht nicht darum, was der Anbieter will, sondern was der Käufer will.“ Saitow erinnert im Pressegespräch daran, dass wir alle uns – als Endverbraucher – in unserem digitalen Kundendasein zunehmend an ein Serviceniveau gewöhnen, das wir notwendigerweise auch als Erwartungshaltung in unser geschäftliches Handeln übertragen. ab

 Den kompletten Text können Abonnenten in der kommenden Mai-Ausgabe der NEUE REIFENZEITUNG lesen.

 

1 Antwort
  1. Meister Mephisto says:

    2015 brauchte Deutschland die Alzura-Reifenflatrate…
    2018 das “Amazon Prime” für KFZ-Werkstätten…

    Es wird einfach nicht langweilig in der Branche…

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.