Cheng Shin weiht erste Maxxis-Reifenfabrik in Indien ein

Nachdem Cheng Shin Rubber Industrial im vergangenen Jahr seine neue Zweiradreifenfabrik im indischen Ahmedabad (Bundesstaat Gujarat) in Betrieb genommen hatte, folgte nun die feierliche Einweihung. Die Fabrik ist die erste des taiwanesischen Herstellers, die dieser in Indien eröffnet hat; das Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 370 Millionen Euro. Die Anfangskapazität der Fabrik wird mit 20.000 Zweiradreifen sowie 40.000 Schläuchen angegeben. Maxxis Rubber India, so die Tochter von Cheng Shin, die die Fabrik betreibt, ist mit der neuen Anlage bereits Erstausrüster für in Indien produzierende Motorradhersteller. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.