Großhändler Fintyre weiterverkauft – Eigentümer und CEO Pessi setzen Wachstumskurs fort

Fintyre aus Italien – einer der größten Reifengroßhändler Europas – hat einen neuen Eigentümer. Wie es dazu heißt, habe der britische Investmentfonds Bain Capital Private Equity das in Empoli bei Florenz ansässige Unternehmen zu einem nicht genannten Preis von der britischen Beteiligungsgesellschaft BlueGem Capital Partners LLP übernommen; die Genehmigungen der zuständigen Wettbewerbsbehörden stünden unterdessen noch aus.

Fintyre hatte im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 400 Millionen Euro generiert und betreibt neben dem Großhandelsgeschäft an elf Standorten auch ein Retailnetzwerk in Italien mit 36 Betrieben. Bain Capital wolle gemeinsam mit dem Fintyre-CEO Mauro Pessi und dessen Managementteam den eingeschlagenen Wachstumskurs weiter verfolgen. Man wolle „führender Großhändler und Retailer in Italien und in Europa“ werden, heißt es dazu vonseiten der Investoren. Unterstützt werde man dabei durch GSO Capital Partners. Dieser Investor aus der Blackstone Group hatte im September 2015 exklusiv eine Fintyre-Anleihe in Höhe von 55 Millionen Euro gezeichnet. Im Januar 2016 hatte Fintyre die Marangoni-Reifenhandelskette Pneusmarket gekauft. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.