EU beschließt neue Regeln zur Typengenehmigung von Reifen

,

gestern die neue „Verordnung zur Typgenehmigung von Kraftfahrzeugen hinsichtlich ihrer allgemeinen Sicherheit“ mit großer Mehrheit verabschiedet. Vorgesehen sind u.a. die serienmäßige Einführung von Reifendruckkontrollsystemen (ab 2012) und ESP-Systemen (ab 2011) bei Pkw sowie erhöhte Anforderungen an neue Reifen – Runderneuerte sind also ausgenommen – hinsichtlich ihrer Sicherheit, ihres Rollwiderstands und ihres Abrollgeräuschs. EU-Industriekommissar Günter Verheugen sprach von einem „Meilenstein für die Sicherheit und Umweltverträglichkeit von Autos“. Der Abstimmung waren Verhandlungen zwischen Parlament, Rat und Kommission vorausgegangen, um eine Einigung in Erster Lesung zu erreichen. Bei der Festlegung der Grenzwerte für den Rollwiderstand und das Rollgeräusch soll es für bestimmte Reifenkategorien Ausnahmen geben.
Details zu den Grenzwerten und zum aktuellen Beschluss des Europäischen Parlamentes finden Sie hier.
Durch den obligatorischen und durchgehenden Einsatz von dem neuesten Stand der Technik entsprechenden Fertigungstechnologien und rollwiderstandsarmen Reifen soll ein erheblicher Beitrag zur Verminderung des Anteils des Straßenverkehrs an den Treibhausgasemissionen des Verkehrssektors geleistet werden, so das Europäische Parlament in einer Veröffentlichung. Zugleich würden dadurch Innovationen und Beschäftigung in der europäischen Automobilindustrie gefördert und ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessert. Die geplanten Verbesserungen gingen zu Gunsten der Umwelt, verursachten aber keine höheren Kosten, da sie durch zusätzliche Einsparungen beim Spritverbrauch kompensiert würden. „Diese Verordnung ist ein Beispiel dafür, dass man Umwelt- und Verbraucherschutz miteinander vereinbaren kann“, kommentierte Andreas Schwab (CDU), Berichterstatter des Europäischen Parlaments den Beschlus zur Typgenehmigung von.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.