Autonomes Notbremssystem für Nutzfahrzeuge

Die WABCO Holdings Inc. – Anbieter von elektronischen Brems- und Fahrzeugregelsystemen sowie von Federungs- und Antriebssystemen für Nutzfahrzeuge – hat ein autonomes Notbremssystem für Nutzfahrzeuge entwickelt, das ab 2010 für Lkw- und Bushersteller weltweit erhältlich sein soll. Bei drohenden Kollisionen mit stehenden oder fahrenden Fahrzeugen soll das „OnGuardMax“ genannte AEB-System (das Akronym steht für „Autonomous Emergency Braking”) die Bremsreaktionszeit minimieren helfen, da es schneller reagiere als der Fahrer und damit im Fall der Fälle für eine effektivere Abbremsung bis hin zum völligen Stillstand sorge. Die Entscheidung darüber, ob eine autonome Notbremsung eingeleitet wird, fällt das an das Brems- und andere Fahrzeugsysteme wie Antrieb, Getriebe und Stabilitätskontrolle gekoppelte System Unternehmensangaben zufolge auf Basis vielfältige Informationen über die Verkehrssituation, die von Video- und Laserabstandssensoren an ein entsprechendes Steuergerät übermittelt werden. Die von den Sensoren stammenden Daten werden dann entsprechend verarbeitet und etwaig drohende Gefahren vorausberechnet. Insofern ist „OnGuardMax“ eine Weiterentwicklung des im Februar 2008 auf dem nordamerikanischen Markt eingeführten und „OnGuard“ genannten Kollisionswarn- und Schutzsystems, das wiederum auf dem seit 2004 erhältlichen Abstandsregeltempomaten (ACC, Adaptive Cruise Control) aufbaut.

„Fast die Hälfte aller Verkehrsunfälle mit Nutzfahrzeugen sind Auffahrunfälle und Unfälle an Kreuzungen – unsere Leidenschaft gilt neuen Technologien, um die Fahrzeug- und Verkehrssicherheit kontinuierlich zu verbessern“, sagt Jean-Christophe Figueroa, Vice President Vehicle Dynamics & Control bei WABCO. „Wir sind führend bei der Integration in die elektronische Fahrzeugarchitektur sowie bei Fahrzeugregelsystemen. Mit innovativen Fahrerassistenzsystemen, wie Abstandsregeltempomaten, dem ‚OnGuard’-Kollisionswarn- und Schutzsystem oder dem neuen autonomen Notbremssystem leisten wir Pionierarbeit für mehr Sicherheit“, ist er überzeugt. „Damit unterstreichen wir unsere führende Position im Bereich der Nutzfahrzeugtechnologie, die uns hilft, weiterhin schneller zu wachsen als der Nutzfahrzeugmarkt“, ergänzt WABCO-CEO Jacques Esculier, der das seinen Worten nach weltweit erste AEB-System als „neuesten Durchbruch“ in Sachen Nutzfahrzeugtechnologie und sein Unternehmen als das „führende im Nutzfahrzeugbusiness und Partner der Nutzfahrzeughersteller“ versteht. Das sei auch mit ein Grund dafür, dass das Unternehmen im zurückliegenden Jahr um 20 Prozent habe wachsen können, sagt er. „Angetrieben von unserer Leistungsfähigkeit in der Technologieentwicklung arbeiten wir mit großer Leidenschaft daran, die heutigen und künftigen Anforderungen von Kunden weltweit zu antizipieren und zu befriedigen“, bekräftigt Esculier, dass es mit dieser Entwicklung nach Möglichkeit auch in Zukunft so weiter gehen solle.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.