Archiv für September, 2009

Marangoni fusioniert Gesellschaften des Kerngeschäftes

Marangoni fusioniert Gesellschaften des Kerngeschäftes

Mittwoch, 30. September 2009 | 0 Kommentare

Marangoni hat einen mittelfristigen Plan aufgelegt, der zum Ziel hat, den Konzern durch eine Umstrukturierung seiner Gesellschaften strategisch zu stärken. Dabei soll das Kerngeschäft, die Runderneuerung, noch mehr in den Mittelpunkt gerückt werden. Diese Operation läuft über die Verschmelzung der Marangoni SpA und der Marangoni Tread SpA (Herstellung von Laufstreifen und Runderneuerungsmaterial) mit der Marangoni Pneumatici SpA (Herstellung von runderneuerten Reifen und Industriereifen), die zugleich auf Marangoni SpA umbenannt und die Rolle als Konzernspitze erhalten wird. Die organisatorische Fusion wird am 1. Oktober 2009 Rechtswirksamkeit erlangen. Die Gesellschaft Marangoni SpA wandelt sich hiermit von einer strategisch richtungsweisenden Finanzholding zu einer operativen Industrieholding, die nun einen Teil ihrer Geschäfte direkt führen wird.

Lesen Sie hier mehr

Bridgestone will bei Heim-Grand-Prix Eindruck machen

Bridgestone will bei Heim-Grand-Prix Eindruck machen

Mittwoch, 30. September 2009 | 0 Kommentare

Wenn am kommenden Sonntag das Formel-1-Rennen im japanischen Suzuka stattfindet, geht es für Bridgestone um mehr als nur Motorsport. Es is das erste Mal, dass der Weltmarktführer als Exklusivausstatter der Formel 1 vor heimischem Publikum auf dem renommierten Kurs in Suzuka antritt. In den vergangenen beiden Jahren fanden die Rennen in Mount Fuji. Bridgestone wolle “Eindruck machen” während des Heimrennens, so Hiroshi Yasukawa, Motorsportdirektor beim Reifenhersteller. “Bridgestone ist ein japanisches Unternehmen, folglich ist unser Heim-Grand-Prix von besonderer Bedeutung für uns. Es ist außerdem gut, dass wir wieder in Suzuka starten, da an diesem Ort während der Jahre zahlreiche große Rennen stattgefunden haben.

Lesen Sie hier mehr

Pirelli kehrt in Carlisle wieder zur normalen Produktion zurück

Mittwoch, 30. September 2009 | 0 Kommentare

Die Arbeiter in der Pirelli-Pkw-Reifenfabrik im englischen Carlisle können endlich wieder mehr arbeiten. Nachdem der Hersteller bereits im vergangenen November die sogenannte “Guaranteed Week”, also die garantierte Mindestarbeitszeit für die Mitarbeiter ausgesetzt hatte, sei sie nun mit sofortiger Wirkung wieder eingeführt. Wie Pirelli in Großbritannien mitteilt, werde die Produktion der Fabrik ab Oktober wieder erhöht, mache sich doch mittlerweile eine Stabilisierung der Nachfrage in Europa bemerkbar. Der Reifenhersteller betont allerdings gleichzeitig, dass sich diese Situation auch kurzfristig wieder zum Negativen verändern könnte, so unsicher sie die aktuelle Marktsituation. Seit vergangenem November musste Pirelli in Carlisle immer wieder die Produktion vorübergehend wochenweise schließen und hatte sogar mehrere Dutzend Arbeiter entlassen..

Lesen Sie hier mehr

Marke von 5.000 Anmeldungen für Tyremotive-Reifenplattform geknackt

Mittwoch, 30. September 2009 | 0 Kommentare

Am 23.September hatten die Betreiber der Onlinereifenplattform Tyremotive einen Grund zum Feiern: Denn an diesem Tag konnte die 5.000. Anmeldung für den unter der Adresse www.tyremotive.de zu erreichenden Händlershop registriert werden. “Wir sind selbst überrascht, dass das so schnell ging. Aber wir sind überzeugt, dass es nicht nur die hervorragenden Reifenpreise und wirklich gelebter Service sind, sondern auch, dass wir die richtigen Partner haben. TÜV, Audacon, Werbas, Partslife, JF Network sorgen für eine Qualität an Daten und Dienstleistungen, die für sich spricht”, sagt Udo Strietzel, Geschäftsführer der erst in diesem Frühjahr gegründeten Tyremotive GmbH (Kitzingen). Die gleichnamige Plattform des Unternehmens wird seinen Worten zufolge ab Mitte Oktober über das bestehende Sortiment – Reifen, Alu- und Stahlräder sowie Kompletträder – hinaus ein neues Ölprogramm einführen, wobei man der “alten, etwas in Vergessenheit geratenen” Marke Speedoil wieder neues Leben einhauchen will. “Es werden alle wichtigen Motoren- und Getriebeöle unter dem Namen Speedoil eingeführt. Das Öl ist ausschließlich dem Fachhandel, der Werkstatt oder dem Autohaus vorbehalten. Die nötigen Werksfreigaben liegen unter anderem Namen vor. Die Preise von Speedoil sind sehr aggressiv und sollen die Margen für die Kunden von Tyremotive sichern”, so Strietzel..

Lesen Sie hier mehr

Wachstum im weltweiten Automarkt erst 2011 wieder

Mittwoch, 30. September 2009 | 0 Kommentare

Wie Autohaus Online unter Berufung auf eine aktuelle Studie des Marktforschungsunternehmens BDW Automotive meldet, ist erst 2011 wieder mit einem Wachstum des weltweiten Automobilmarktes zu rechnen. Nachdem für dieses Jahr ein Absatzrückgang um 9,7 Prozent auf rund 50 Millionen Fahrzeuge prognostiziert wird und im kommenden Jahr mit etwa 49,8 Millionen Einheiten noch einmal 0,4 Prozent weniger Fahrzeuge neu in den Verkehr gebracht werden sollen, wird für 2011 wieder ein Anziehen der Nachfrage um 8,1 Prozent auf dann 53,8 Millionen Pkw vorhergesagt. Nach Meinung der Marktforscher ist der Tiefpunkt der wirtschaftlichen Entwicklung mittlerweile durchschritten und die Weltkonjunktur erhole sich.

Lesen Sie hier mehr

Auszeichnung für Lanxess als „Unternehmen des Jahres“

Mittwoch, 30. September 2009 | 0 Kommentare

Das ICIS Chemical Business Magazin hat den deutschen Spezialchemiekonzern Lanxess als “Unternehmen des Jahres” ausgezeichnet. “Die Auszeichnung ‚Unternehmen des Jahres’ gebührt Lanxess für die herausragende wirtschaftliche Entwicklung in einem herausfordernden Geschäftsjahr 2008”, so Joseph Chang, Chefredakteur des Branchenblattes. Begründet wird die Auszeichnung damit, dass Lanxess bei einem nahezu unveränderten Umsatz von rund 6,6 Milliarden Euro den Konzerngewinn 2008 um 53 Prozent auf 171 Millionen Euro steigern konnte. Diese Entwicklung sei – heißt es – umso bemerkenswerter, weil im vierten Quartal die globale Wirtschaftskrise einsetzte. Lanxess habe schnell und effektiv gegengesteuert, seine Wachstums- und Finanzziele schon 2008 und damit ein Jahr früher erreicht als ursprünglich geplant. “Lanxess war mit seiner Strategie klar auf Wachstumskurs, das unterstreichen die Ergebnisse in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2008. Dann aber setzte im vierten Quartal ein Abschwung von historischem Ausmaß ein. Wir haben deshalb auf unsere Restrukturierungs-Kompetenzen zurückgegriffen und schnell ein Maßnahmenpaket gestartet. Ich bin zuversichtlich, dass wir gestärkt aus der Krise hervorgehen werden”, so der Lanxess-Vorstandsvorsitzende Axel C.

Lesen Sie hier mehr

„Carcover“ und „Car Capsule“ – Winter-/Konservierungsschutz für Autos

„Carcover“ und „Car Capsule“ – Winter-/Konservierungsschutz für Autos

Mittwoch, 30. September 2009 | 0 Kommentare

Damit Sportwagen, Rennfahrzeuge, Oldtimer oder automobile Sammlerstücke, die über die kalte Jahreszeit nicht bewegt werden, in ihrem Winterquartier nicht rosten oder einstauben, schneidert ihnen der Fahrzeugveredler Cargraphic (Landau) auf Wunsch spezielle Schutzhüllen auf den Leib. Das sogenannte “Carcover” ist demnach für über 1.500 Fahrzeugmodelle erhältlich. Wer die Version in Baumwoll-Polyester-Mischgewebe wählt, kann sich zwischen vier Grundfarben und vier Tönen für die Keder entscheiden – alternativ steht als Obermaterial “Maille” zur Verfügung, ein bis 35 Grad waschbarer Stoff auf Nylonbasis. “Doch egal, was der Kunde wählt: Beide atmungsaktiven Gewebe schützen perfekt vor Staub, Umwelteinflüssen und beugen der Bildung von Feuchtigkeit unter der Hülle vor. Innen bieten das wattierte Innenmaterial sowie die Seideneinlage im Verdeckbereich den optimalen Schutz des Lacks vor Mikrokratzern”, versprechen die Landauer, die Kunden, die ihr Fahrzeug dauerhaft oder bei schwierigen Gebäudebedingungen (z.B. hohe Luftfeuchtigkeit) einlagern möchten, mit “Car Capsule” ein weiteres Produkt anzubieten haben. Dabei handelt es sich um eine Tragluftgarage mit permanenter Umwälzung der Luftfüllung durch einen Elektroventilator. “Hierdurch ist der Schutz viel effektiver als bei ähnlichen Produkten, die nur mit Luftentfeuchtern arbeiten. Für nur circa zehn Euro Strom im Jahr werden Auto oder Motorrad perfekt trocken gehalten, spezielle Filter verhindern dabei das Ansaugen von Staub und Insekten durch das Gebläse”, sagt Cargraphic. Insofern schütze die transparente Hülle perfekt gegen Rost , Schmutz und Moder, und selbst frisch gewaschenes Fahrzeug trockne darin innerhalb kürzester Zeit.

Lesen Sie hier mehr

Folgen der „Abwrackprämie“ bereiten Delticom kein Kopfzerbrechen

Mittwoch, 30. September 2009 | 0 Kommentare

Dass im Zuge der “Abwrackprämie” verstärkt kleine Fahrzeuge angeschafft wurden, ist allgemein bekannt. Darauf hat man sich bei dem Onlinereifenhändler Delticom eigenen Aussagen zufolge entsprechend eingestellt und sich insbesondere bei den kleineren Dimensionen – beispielhaft genannt werden 165/60 R14, 155/70 R13, 155/70 R13, 165/70 R14, 185/60 R15, 155/80 R13, 165/70 R13 und 185/65 R15 – bzw. bei Nischenreifengrößen, aber auch in Sachen der Rennergrößen 195/65 R15 T, 205/55 R16 H, 175/65 R14 T, 185/65 R15 T und 205/55 R16 T gut bevorratet. “Ob es stürmt oder schneit – der Winter kann kommen! Wir haben einige Millionen Reifen verfügbar und sind für alle Fälle gut gerüstet”, erklärt Delticom-CEO Rainer Binder. In diesem Zusammenhang wird von erweiterten Lagerkapazitäten des Unternehmens gesprochen, was mit einer höchstmöglichen Flexibilität gleichgesetzt wird. Insofern wähnt man sich in Sachen Lieferfähigkeit offenbar im Vorteil gegenüber vielen anderen konventionellen Reifenhändlern, die – wie es unter Berufung auf Aussagen von Branchen-Insidern heißt – eben “nicht schnell und flexibel genug auf diese Neuzugänge” im bundesdeutschen Fahrzeugbestand reagiert und sich auch aufgrund einer mangelnden Kapitaldecke sowie der Furcht vor milderen Temperaturen nicht in allen Fällen in ausreichendem Maße bevorratet hätten.

Lesen Sie hier mehr

Gutzmer ersetzt Maschka bei Conti

Mittwoch, 30. September 2009 | 0 Kommentare

Laut dem Magazin Automobilindustrie soll Dr. Peter Gutzmer, Geschäftsführer Technische Produktentwicklung sowie stellvertretender Vorsitzender der Schaeffler-Gruppe Automotive, den Bereich Engine Systems innerhalb der Conti-Sparte Powertrain auf Vordermann bringen. Wie es unter Berufung auf offenbar aus Unternehmenskreisen dem Handelsblatt zugetragene Informationen weiter heißt, ersetzt Gutzmer seinen Vorgänger Axel Joachim Maschka in dieser Position und nimmt dessen Aufgaben zusätzlich zu seinen bisherigen wahr.

Lesen Sie hier mehr

Erholung des Lkw-Marktes frühestens 2011 erwartet

Mittwoch, 30. September 2009 | 0 Kommentare

Bei der deutschen Bank hält man eine Erholung des Lkw-Geschäftes vor 2011 für unwahrscheinlich. Begründet wird diese Sicht der Dinge von den Analysten des Finanzinstitutes einerseits mit dem im Zuge der Wirtschaftskrise gesunkenen Güterverkehrsaufkommen auf der Straße, das in diesem Jahr aller Voraussicht nach in Westeuropa um acht Prozent unter dem Vorjahresvergleichswert liegen werde. Andererseits seien durch den in den zurückliegenden Jahren beobachteten Absatzboom im Nutzfahrzeuggeschäft massiv Transportkapazitäten aufgebaut worden, die nun der Krise wegen brachliegen, sodass Neuanschaffungen von Fahrzeugen vorerst offenbar kein Thema zu sein scheinen.

Lesen Sie hier mehr