Archiv für Januar, 2009

Interpneu exklusiver Vertriebspartner für „Tracmax“-Reifen

Interpneu exklusiver Vertriebspartner für „Tracmax“-Reifen

Freitag, 30. Januar 2009 | 0 Kommentare

Mit drei Sommer-Profilvarianten von 13 Zoll bis hin zu Niederquerschnittsreifen in 18-Zoll-Größen startet Interpneu exklusiv für zahlreiche europäische Länder den Vertrieb der aus asiatischer Produktion stammenden Reifenmarke Tracmax und ergänzt das Produktportfolio des Karlsruher Großhändlers im stark nachgefragten Preis-Einstiegssegment. Neben der laut Interpneu sehr guten Qualität und einwandfrei bestandenen Schnelllauftests hätten besonders die moderne Optik, das durchdachte Profildesign und die Seitenwandgestaltung für die Neuaufnahme ins Sortiment gesorgt. Die Reifen würden auf modernen Anlagen nach aktuellem Stand der Technik gefertigt.

Lesen Sie hier mehr

Weiter Sorgen um Titans Freeport-Werk

Freitag, 30. Januar 2009 | 0 Kommentare

Inzwischen ist nach einer zweiwöchigen Produktionsunterbrechung im Titan-Reifenwerk von Freeport (Illinois) die Arbeit zwar wieder aufgenommen worden, die Kommunen sind aber alarmiert, dass über die für März angekündigte ebenfalls zweiwöchige erneute Produktionspause hinaus das Werk grundsätzlich in seinem Bestand gefährdet sein könnte. Denn Titan-Chef Maurice Taylor und Werksdirektor Bill Campbell haben darauf hingewiesen, dass im Werk Freeport, welches das Unternehmen vor gut drei Jahren von Goodyear übernommen hatte, die Kosten pro Arbeiter bei ca. 100.000 US-Dollar pro Jahr liegen, in den beiden Werken Des Moines (Iowa) und Bryan (Ohio) aber nur bei etwa 70.000 respektive 75.000 Dollar.

Lesen Sie hier mehr

Antera präsentiert Radtyp 389

Antera präsentiert Radtyp 389

Freitag, 30. Januar 2009 | 0 Kommentare

Neue Designelemente – Edelstahleinsätze mit Carbon-Fiber-Effekt – und eine neue Lackierung in Anthrazit mit einem Matt-Finish sowie ein montierter Edelstahlring sollen dem neuen Radtyp 389 eine noch intensivere Anmutung verleihen. Der optische Wechsel zwischen den Glanz- und Matt-Applikationen geben dem jeweiligen Fahrzeug eine individuelle Note. Der Mehrteiler-Look und das angedeutete “Doppel-Drei-Speichen-Design” mit asymmetrisch verlaufendem Felgenstern erscheint für exklusive Fahrzeuge – SAVs und SUVs – geradezu prädestiniert. Die verfügbaren Radgrößen 9,5x20 und 10x22 Zoll sind für 5- und 6-Loch-Anwendungen konzipiert. Weitere Radgrößen sind in Vorbereitung. .

Lesen Sie hier mehr

Fundo Wheels in Konkurs

Freitag, 30. Januar 2009 | 0 Kommentare

Fundo Wheels (Høyanger/Norwegen) musste im Januar Konkurs anmelden. Nach unserem letzten Kenntnisstand waren die kanadische Timminco Ltd., die von Dr. Heinz Schimmelbusch (bekannt als ehemaliger Chef der Metallgesellschaft) geführt wird, mit 47 Prozent und die Kommune Høyanger mit 53 Prozent Gesellschafter. Mittlerweile hat auch Timminco schwache Quartalsergebnisse vorweisen müssen und ist tief in die Verlustzone gerutscht, nicht zuletzt weil das Unternehmen im dritten Quartal 2008 Abschreibungen in Höhe von 13,8 Millionen Dollar bei Fundo Wheels AS verschmerzen musste..

Lesen Sie hier mehr

ATS mit Umbenennung und neuem Verkaufsleiter

ATS mit Umbenennung und neuem Verkaufsleiter

Freitag, 30. Januar 2009 | 0 Kommentare

Aus der ATS aluStar Wheels Trading GmbH (Bad Dürkheim) wird die ATS Leichtmetallräder GmbH. Signifikante Verbesserungsmaßnahmen innerhalb der Vertriebsorganisation sowie ein modernes Telefonmanagementsystem mit neuen Telefonnummern sollen den Kundenservice optimieren und somit die Position der Hightech Marke ATS weiter ausbauen. Insbesondere verstärkt seit Jahresbeginn der neue Verkaufsleiter Peter Bodenschatz die Vertriebsmannschaft um Geschäftsführer Erwin Eigel.

Lesen Sie hier mehr

Michelin hat neue Marketingagentur für Flugzeugreifen

Freitag, 30. Januar 2009 | 0 Kommentare

Die Michelin Aircraft Tire Company (MATC) hat die Jackson-Dawson Marketing Solutions (Greenville/South Carolina) als unterstützenden Partner in allen Marketing- und Werbefragen engagiert. MATC vertreibt diagonale und radiale Flugzeugreifen und Schläuche für nahezu alle Flugzeugtypen weltweit bis hin zum A380 und hat erst kürzlich den 250.000. Flugzeugreifen an die US Navy ausgeliefert. Michelin und Jackson-Dawson arbeiten bereits bei mehreren Projekten anderer Reifentypen zusammen..

Lesen Sie hier mehr

Reifen Recycling Arnold setzt bewusst auf Trennung

Reifen Recycling Arnold setzt bewusst auf Trennung

Freitag, 30. Januar 2009 | 0 Kommentare

Spätestens seit 2005, als Heinz Arnold die Führung der Reifenbörse Arnold GmbH komplett in die Hände seines Sohnes Andreas übergeben hatte, kann sich der Bergkamener voll und ganz auf das Geschäft mit der Entsorgung von Altreifen kümmern. “Wir sind ein klassischer Entsorgungsfachbetrieb”, betont der Inhaber von Reifen Recycling Arnold und setzt sich mit dieser Aussage ganz bewusst ab von Mischbetrieben, die einerseits Altreifen entsorgen, diese aber andererseits ganz systematisch nach möglichen Gebrauchtreifen und Karkassen durchsuchen. Dies, so Heinz Arnold, sei nicht sein Geschäft; er sei Dienstleister des Reifenfachhandels, nicht dessen Wettbewerber.

Lesen Sie hier mehr

ZARE soll endlich wiederbelebt werden

Freitag, 30. Januar 2009 | 0 Kommentare

Nach der Gründung der “ZARE” (Zertifizierte Altreifen Entsorger) unter dem Dach des BRV vor fünf Jahren war es schnell still geworden um die Arbeitsgemeinschaft. Nun, so die Pläne mehrerer an der Arbeitsgemeinschaft beteiligter und interessierter Unternehmen, soll der Zusammenschluss erneuert werden. Und es soll sogar eine so genannte “ZARE GmbH” mit Gesellschaftern aus dem Kreis der Entsorgungsfachbetriebe gegründet werden.

Lesen Sie hier mehr

Schlauchkartell: Yokohama kommt ohne Strafe davon

Freitag, 30. Januar 2009 | 0 Kommentare

Anders als Bridgestone, muss die Yokohama Rubber Co. Ltd. trotz ihrer Beteiligung am sogenannten Schlauchkartell keine Geldstrafe an die Europäische Kommission zahlen. Man entschuldige sich “herzlich” bei “unseren Kunden, Aktionären und Geschäftspartnern”, schreibt Yokohama in einer Veröffentlichung. Man habe traditionell immer die Bedeutung des Kartellrechtes betont und sich an geltende Regeln gehalten. Nun habe man ein “Corporate Compliance Committee” (in etwa: Regelbefolgungsausschuss) gegründet, dass sich firmenintern gegen die neuerliche Beteiligung Yokohamas an irgendwelchen Preisabsprachen einsetzen soll.

Lesen Sie hier mehr

Fehlendes DOT-Symbol – Michelin ruft Reifen in USA zurück

Freitag, 30. Januar 2009 | 0 Kommentare

Michelin North America Inc. ruft in Nordamerika freiwillig 784 Reifen der Baureihe Pilot Alpin PA2 ZP in der Größe 225/50 R17 94 H zurück. Der Grund: Den Reifen fehlte das DOT-Symbol auf der Reifenflanke und entsprachen somit nicht dem US-Recht.

Lesen Sie hier mehr