association

Beiträge

Contis Elektronik-Fabrik in Alabama soll 60 Millionen Dollar jährlich sparen

Die Continental AG verhandelt derzeit mit der US-Gewerkschaft United Auto Workers (UAW) über 60 Millionen Dollar hohe jährliche Einsparungen in der Autoelektronikfabrik in Huntsville (Alabama/USA). Die ehemalige Chrysler-Fabrik leide unter der schwachen Nachfrage. Obwohl der deutsche Eigentümer in …

Autoteile-Sparte von Chrysler steht zur Disposition

Das neue Chrysler-Management hat in Gesprächen mit der amerikanischen Gewerkschaft UAW (United Auto Workers) die Schließung oder den Verkauf ihrer Autoteile-Sparte „Mopar“ ins Spiel gebracht. Über Mopar werden unter anderem auch Reifen und Räder für die Automobilmarken Chrysler, …

US-Autobauer haben „letzte Gelegenheit“

Bei den nun beginnenden Gesprächen zwischen den drei größten amerikanischen Autobauern Chrysler, General Motors und Ford und der Autogewerkschaft UAW gehe es um das Überleben der Branche, kommentieren Medien die beginnenden Tarifverhandlungen. Für die hohen Verluste schreibenden „Big …

US-Autoindustrie am „Goodyear-Modell“ interessiert

Die drei großen US-Automobilhersteller General Motors, Ford und Chrysler prüfen die Übernahme des Goodyear-Modells zur Eindämmung der Gesundheitskosten. Wie das Wall Street Journal unter Berufung auf mit der Materie vertraute Personen berichtet, sei aber an einen schnellen Verhandlungserfolg …

Streik bei Alcoa beendet

Seit heute wird im Alcoa-Werk Cleveland (Ohio), in dem unter anderem Aluminiumfelgen geschmiedet werden, wieder regulär gearbeitet. Unternehmen und die Gewerkschaft UAW haben sich nach etwa achtwöchigem Streik auf einen neuen und auf vier Jahre befristeten Tarifvertrag für …

Gewerkschafter kehren an Alcoa-Arbeitsplatz zurück

Die in der Gewerkschaft UAW (United Auto Workers) organisierten Arbeiter der Alcoa-Fabrik für geschmiedete Nutzfahrzeugaluminiumräder in Cleveland (Ohio) kehren am 2. Januar 2007 nach dreimonatigem Ausstand zu ihren Arbeitsplätzen zurück. Dabei gelten die Tarifbedingungen des alten, in 2001 …

Zähes Ringen um Alcoa-Felgenfabrik

Erst hatte Alcoa die in der Gewerkschaft IAM organisierten Arbeiter des Werkes Cleveland, in dem unter anderem Schmiedefelgen hergestellt werden, aus der Streikfront herausbrechen und für einen neuen Tarifvertrag gewinnen können, jetzt haben auch die in der Gewerkschaft …

Streik im Alcoa-Werk wird fortgesetzt

Die Hoffnungen, dass ein Vermittler am gestrigen Tage einen Durchbruch bei den festgefahrenen Verhandlungen um einen neuen Tarifvertrag für das Alcoa-Schmiedefelgenwerk in Cleveland (Ohio/USA) herbeiführen könnte, haben sich zerschlagen. Das Alcoa-Management und die Repräsentanten der Gewerkschaft UAW (United …

Schlichter im Streit zwischen Alcoa und den Gewerkschaften

Seit dem 6. November befinden sich die in der Gewerkschaft UAW (United Auto Workers) organisierten Arbeiter der Alcoa-Felgenfabrik in Cleveland (Ohio) im Streik. Am Freitag soll ein von den Behörden gestellter Schlichter zwischen den beiden Parteien vermitteln, um …

Keil in der Alcoa-Belegschaft von Cleveland

Die der UAW (United Auto Workers) organisierten Arbeiter des Alcoa-Werkes Cleveland, in dem unter anderem Aluminiumfelgen geschmiedet werden, hatten das Tarifangebot Alcoas zurückgewiesen, dass die in der Gewerkschaft IAM (International Association of Machinists) organisierten Arbeiter jetzt angenommen haben. …