Tag: Südkorea

Wohltätige Organisationen von Hankook unterstützt

Wohltätige Organisationen von Hankook unterstützt

Dienstag, 17. September 2013 | 0 Kommentare

Die in Neu-Isenburg beheimatete Hankook Reifen Deutschland GmbH engagiert sich eigenen Aussagen zufolge regelmäßig für gemeinnützige Vereine aus der Region. Unlängst haben Mitarbeiter der deutschen Dependance des koreanischen Reifenherstellers an Wochenenden zum wiederholten Male ehrenamtlich Veranstaltungen der Vereine „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.“ und „Stiftung Bärenherz“ unterstützt. „Gutes Tun und Spaß dabei haben“ lautet dabei das Motto der Beschäftigten des Unternehmens, das sich wie schon 2012 auch wieder selbst einbrachte bzw. die Arbeit der gemeinnützigen Einrichtungen mit zahlreichen Sachspenden wie etwa Tombolapreisen für die Sommerfeste beider wohltätiger Organisationen förderte. „Wie auch im letzten Jahr haben wir sehr gerne die ‚Stiftung Bärenherz’ und den Verein ‚Hilfe für krebskranke Kinder e.V., Frankfurt’ unterstützt“, so Dietmar Olbrich, Hankooks Executive Direktor Vertrieb und Marketing für die deutschsprachigen Märkte. „Beide Organisationen leisten wichtige Arbeit für die Gesellschaft und kümmern sich um die, die unsere besondere Aufmerksamkeit benötigen – Kinder. Als in der Region ansässiges Unternehmen ist es uns ein Anliegen, einen Teil unseres Erfolges denen zugutekommen zu lassen, die auf unsere Hilfe und Unterstützung angewiesen sind. Ein großes Dankeschön auch an die zahlreichen Hankook-Mitarbeiter, die sich an ihrem freien Wochenende die Zeit genommen haben, mit vollem Einsatz zum Gelingen dieser Feste beizutragen“, ergänzt er.

Lesen Sie hier mehr

Millioneninvestment in neues Hankook-Reifentestgelände

Millioneninvestment in neues Hankook-Reifentestgelände

Montag, 16. September 2013 | 0 Kommentare

Laut Medienberichten will Hankook Tire in seinem Heimatland Südkorea zusätzlich zu seinem zentralen Forschungs- und Entwicklungszentrum noch ein neues Testzentrum errichten. Demnach plant der Reifenhersteller, dafür gut 250 Millionen koreanische Won (knapp 180 Millionen Euro) aufzuwenden. Nach Fertigstellung im Jahr 2020 soll die Einrichtung etwa 370 Arbeitsplätze bieten. Mit über 130 Hektar Fläche werde das Testgelände nicht nur das größte seiner Art in Korea sein, sondern vor allem die Möglichkeit zum Testen von Reifen angefangen von solchen für das UHP-Segment bis hin zu Nutzfahrzeugen bieten, heißt es weiter. Und dank einer vorgesehenen Streckenlänge von in Summe 30 Kilometern sei das Abbilden verschiedenster Fahrbedingungen möglich. cm.

Lesen Sie hier mehr

Offenbar auch E-Klasse ab Werk auf Hankook-Reifen

Offenbar auch E-Klasse ab Werk auf Hankook-Reifen

Freitag, 6. September 2013 | 0 Kommentare

Jüngst konnte der koreanische Reifenhersteller im Hinblick auf den neuen Fünfer-BMW und die neue S-Klasse von Mercedes-Benz zwei weitere Erstausrüstungserfolge vermelden. Wie Autoflotte Online unter Berufung auf Aussagen vonseiten des Sprechers des letztgenannten Fahrzeugherstellers berichtet, wird zusätzlich offenbar aber auch die E-Klasse des Stuttgarter Unternehmens ab Werk mit Hankook-Reifen ausgerüstet. cm.

Lesen Sie hier mehr

Werk Changnyeong von Nexen im Plan

Donnerstag, 8. August 2013 | 0 Kommentare

Die Nexen Tire Corporation fährt das neue Pkw-Reifenwerk in Changnyeong (Südkorea) in diesem Jahr auf eine Kapazität von mehr als zehn Millionen Einheiten hoch, nachdem im letzten Jahr das Produktionsvolumen noch bei ca. sechs Millionen Einheiten gelegen haben dürfte. Mit Vollendung der dann folgenden Ausbaustufe im Jahre 2018 sollen in Changnyeong jährlich 21 Millionen Reifen hergestellt werden.

Lesen Sie hier mehr

Hankook mehr denn je ein „chinesisches Unternehmen“

Freitag, 24. Mai 2013 | 0 Kommentare

Hankook Tire will auch in Zukunft stark auf Wachstum auf dem chinesischen Reifenmarkt setzen. Wie es dazu in der Zeitung “Shanghai Daily” heißt, generiere der Reifenhersteller in China aktuell rund 18 Prozent seiner Umsätze, während dies in Korea 19 Prozent, in Nordamerika 20 und in Europa sogar 25 Prozent sind. Schon bald werde der chinesische Reifenmarkt für den koreanischen Hersteller wichtiger sein, was das Umsatzvolumen betrifft, als der Heimatmarkt. Das Wachstum dort werde Hankook Tire dabei helfen, in die Gruppe der fünf größten Reifenhersteller der Welt vorzustoßen. “Niemand kann ein Unternehmen von Weltrang werden ohne den Erfolg in China”, lässt sich Suh Seung-Hwa zitieren, Vice Chairman des Unternehmens und dessen Chief Executive. Im vergangenen Jahr wurden in China 220 Millionen Reifen verkauft, was für rund ein Siebtel des Weltmarktes stehe. Seitdem Hankook in China 2010 die 20 Prozent Marktanteil erreicht hatte, habe man diesen und somit die Dominanz auf dem Markt jedes Jahr halten können, so Suh weiter. Hankook betreibt aktuell drei Fabrik in China. Die beiden Fabriken in Jiangsu und Jiaxing – beide 1999 eingeweiht – stehen für rund 30 Millionen Reifen. Die neue dritte Fabrik in Chongqing lief erst im Januar an und soll in diesem Jahr noch rund 800.000 Reifen produzieren. Bis zur Fertigstellung 2015 dann soll sie aber über eine Gesamtkapazität von 11,5 Millionen Reifen verfügen, heißt es dort weiter. Eines der fünf globalen Entwicklungszentren ist auch in China angesiedelt. Man fühle sich mittlerweile mehr denn je als “chinesisches Unternehmen”. ab.

Lesen Sie hier mehr

Wieder „Red Dot Award“ für einen Kumho-Reifen

Dienstag, 14. Mai 2013 | 0 Kommentare

Für sein als Ökoreifen bezeichnetes Modell “Ecowing ES01” ist Kumho Tire ein “Red Dot Award” in der Kategorie Produktdesign verliehen worden, womit der koreanische Hersteller Design und Technologie des Reifens gewürdigt sieht. Damit kann sich Kumho das zweite Jahr in Folge über eine derartige Auszeichnung freuen, wurde vergangenes Jahr doch auch schon der “Ecsta LE Sport (KU39)” mit einem “Red Dot Design Award” geehrt. “Damit, den ‚Red Dot Design Award’ – eine der drei weltweit anerkanntesten Designauszeichnungen – das zweite Mal in Folge zu gewinnen, hat es Kumho Tires geschafft, weltweit als Unternehmen mit umweltfreundlichen Technologien und Designexpertise anerkannt zu werden. Wir werden unsere Anstrengungen hinsichtlich technologischer Weiterentwicklungen fortsetzen und weiter in Design investieren, um unser Image als umweltfreundliches Unternehmen im globalen Markt auszubauen”, so ein Kumho-Sprecher. Außer dem “Red Dot Design Award” hat Kumho darüber hinaus bereits für drei Produkte einen “iF Design Award” gewinnen können: für die Profile “Ecsta LE Sport (KU39)”, “Majesty Solus (KU50)” sowie “I’Zen (KW27)”. Des Weiteren wurde der “Ecsta 4X” 2012 mit dem “American Good Design Award” geehrt.

Lesen Sie hier mehr

“Rund-um-sorglos-Paket” für neuen Nexen-Ganzjahresreifen

“Rund-um-sorglos-Paket” für neuen Nexen-Ganzjahresreifen

Mittwoch, 17. April 2013 | 0 Kommentare

Ab sofort bietet Nexen Tire allen Käufern seines neuen Ganzjahresreifens “N’Priz 4S” ein sogenanntes “Rund-um-sorglos-Paket” an. Dahinter verbirgt sich eine kostenfreie Reifengarantie, die ein Jahr ab Kaufdatum alle Schäden im Fällen von Diebstahl, Vandalismus, Aufprallbeschädigungen oder Schäden durch spitze Gegenstände umfassen soll. Sie deckt aufseiten des Kunden demnach die kompletten Neuanschaffungskosten inklusive Montage ab. “Unsere Garantie ist ein zusätzlicher Service für unsere Kunden und Verkaufsargument für unsere Händler. Wir vertrauen uneingeschränkt in die Qualität und Leistungsfähigkeit unserer Reifen und dokumentieren die durch die 365-Tage-Garantie unseres Ganzjahresreifens”, erläutert Jo-Hoo Song, Präsident von Nexen Tire Europe. cm .

Lesen Sie hier mehr

“Supplier Award 2013” von Pirelli vergeben

Donnerstag, 11. April 2013 | 0 Kommentare

Der “Pirelli Supplier Award 2013” ist gestern am Sitz der Konzernzentrale in Mailand an Lieferanten und Zulieferer des italienischen Reifenherstellers verliehen worden, die sich durch einen “wertvollen Beitrag zur weltweiten Premiumstrategie” des Unternehmens hervorgetan haben sollen. Mit der Auszeichnung gewürdigt wurden insgesamt neun Firmen, wobei fünf von ihnen aus dem asiatisch-pazifischen Raum stammen. Entscheidungsgrundlage für die Wahl waren demnach sieben Kriterien: Qualität, Service, Geschwindigkeit, Innovation, Kosten, Nachhaltigkeit und globale Präsenz. “Die Unternehmen, die wir mit dem Award ausgezeichnet haben, arbeiten auf einem sehr hohen Level. Sie sind wahre Partner für Qualität und Innovation”, sagt Luigi Staccoli, Chief Purchasing Officer von Pirelli. “Dadurch haben diese Firmen auch einen Wettbewerbsvorteil auf dem internationalen Markt”, meint er. Die Qualität der Unternehmen, die Waren und Dienstleistungen liefern, ist Pirelli zufolge ein essenzieller Faktor, um die Premiumstrategie des Konzerns weiter zu stärken. Aktuell arbeite man international mit 12.000 Firmen zusammen, und das Einkaufsvolumen für das vergangene Jahr wird mit alles in allem rund vier Milliarden Euro beziffert. Auf wen dabei zurückgegriffen wird, entscheiden 135 Einkäufer auf Basis von Pirelli vorgegebenen Parametern wie Sicherheit, Fähigkeit zur Innovation, Qualität der Materialien, Nachhaltigkeit, Risikolevel und Effizienz der Lieferkette. Wie es weiter heißt, werde bei der Analyse nicht nur das jeweilige Unternehmen direkt betrachtet, sondern auch die Lieferanten der Lieferanten: Dies geschieht demnach durch eine Selbsteinschätzung der Vertragspartner. cm Pirelli-Präsident Marco Tronchetti Provera (Mitte) umringt von Vertretern der ausgezeichneten Firmen .

Lesen Sie hier mehr

Räderhersteller Alux will im europäischen Markt Fuß fassen

Räderhersteller Alux will im europäischen Markt Fuß fassen

Mittwoch, 20. Februar 2013 | 0 Kommentare

Der koreanische Hersteller geschmiedeter Lkw-Räder aus Aluminium Alux Co. Ltd. will im europäischen Markt Fuß fassen und hat deshalb eine Europa-Dependance in Bidford-on-Avon (Warwickshire/Großbritannien) gegründet. Aufgabe der Alux Europe Ltd. ist es, die Produkte des Unternehmens hiesigen Fahrzeug- und Trailerherstellern schmackhaft machen, aber auch Vertriebspartner für den Ersatzmarkt zu gewinnen. Eigenen Angaben zufolge werden Alux-Räder im Fernen Osten bereits bei Daewoo, Hyundai, Tata und Volvo als Erstausrüstung montiert.

Lesen Sie hier mehr

Jetzt ist Hankook bei Twitter/YouTube auch auf Deutsch vertreten

Mittwoch, 23. Januar 2013 | 0 Kommentare

Durch seit Anfang des Jahres nun auch in deutscher Sprache verfügbare Präsenzen auf YouTube (www.youtube.com/hankookreifen) und Twitter (www.twitter.com/hankookreifen) sieht der koreanische Reifenhersteller Hankook sein Endverbrauchermarketing im Bereich sozialer Netzwerke gestärkt. Über diese zusätzlichen beiden deutschsprachigen Onlinekanäle sind ebenso wie über die im Herbst 2011 auf Deutsch gestartete Facebook-Fanseite (www.facebook.com/hankookreifen) Informationen zum Unternehmen – beispielsweise zu Messeauftritten, Gewinnspielen und Hankook-Reifen – abrufbar sowie etwa Kampagnen- und Produktvideos bzw. Beiträge zu Motorsportaktivitäten. “Nach den guten Erfahrungen mit unserer Facebook-Seite und den zahlreichen positiven Rückmeldungen der User war es ein logischer Schritt, unsere Aktivitäten im Social Web auszubauen”, erklärt Wonny Chung, Marketingleiter der Hankook Reifen Deutschland GmbH. “Wir freuen uns, dass wir unseren Endkonsumenten künftig einen noch umfassenderen Service anbieten und den Dialog mit unseren Kunden intensivieren können”, ergänzt er. cm  .

Lesen Sie hier mehr