Tag: Reifensensor

Continental präsentiert auf der TOC 2017 sein Hafenportfolio

Continental präsentiert auf der TOC 2017 sein Hafenportfolio

Mittwoch, 28. Juni 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Kein verfrühter Aprilscherz: kugelförmiger Goodyear-Konzeptreifen

Kein verfrühter Aprilscherz: kugelförmiger Goodyear-Konzeptreifen

Mittwoch, 2. März 2016 | 0 Kommentare

Beim ersten Blick auf Goodyears „Eagle 360“ muss man unwillkürlich an einen möglicherweise verfrühten Aprilscherz denken, ist der von dem Hersteller beim Genfer Automobilsalon präsentierte und per 3D-Druckverfahren hergestellte Konzeptreifen doch kugelförmig. Wie soll da denn eine mechanische Verbindung mit üblichen Radaufhängungen möglich sein? Gar nicht, so Goodyears Antwort darauf. Denn die Verbindung zur Karosserie soll der „Eagle 360“ mittels Magnetschwebetechnik herstellen. Ähnlich wie bei einer Magnetschwebebahn sei der Reifen durch Magnetfelder vom Fahrzeug getrennt, was gleichzeitig den Komfort für die Mitfahrer entsprechender (noch zu entwickelnder) Fahrzeuge verbessere und die Geräuschentwicklung reduziere, heißt es. cm

Lesen Sie hier mehr

CAIS soll auch Informationen zur Restprofitiefe liefern

CAIS soll auch Informationen zur Restprofitiefe liefern

Freitag, 9. Januar 2015 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

„Cyber Tyre“ soll Fahrbahnzustand erkennen können

„Cyber Tyre“ soll Fahrbahnzustand erkennen können

Montag, 3. November 2014 | 0 Kommentare

Wann immer über das Thema Sensoren in Reifen diskutiert wird und dabei die Sprache auf von ihnen gelieferte, über den Reifendruck und die Reifentemperatur hinausgehende Daten kommt, so heißt es meist, in „rund fünf Jahren“ sei mit Systemen zu rechnen, die etwa auch den Fahrbahnzustand erkennen und für mehr Fahrsicherheit entsprechende Informationen beispielsweise an das ESP übermitteln können. Kürzlich erst wurde solch zukünftige Anwendungsszenarien im Rahmen der IQPC-Konferenz „Intelligent Tire Technology“ in Nürtingen (bei Stuttgart) vorgestellt und auch da war einmal mehr überwiegend von einer Serienreife in „rund fünf Jahren“ die Rede. Pirelli arbeitet ebenfalls daran, denn nach Angaben des italienischen Unternehmens kann der seinem sogenannten „Cyber Tyre“ zugrunde liegende Sensor nicht nur Daten über die Verhältnisse in den Reifen (Druck/Temperatur), sondern auch über die Leistung des Fahrzeugs, an denen sie montiert sind, sowie den Zustand der Fahrbahn an den Fahrer bzw. an Fahrerassistenzsysteme übermitteln. Entwickelt wird die Technologie demnach derzeit in Zusammenarbeit der Ingenieure des Mailänder Forschungs- und Entwicklungszentrum von Pirelli mit dem Fachbereich Maschinenbau der Universität Mailand. Laut Pirelli erörtern renommierte Automobilkonzerne aktuell bereits den Einsatz von „Cyber Tyre“ als Erstausrüstungsreifen. cm

Lesen Sie hier mehr

Eigens Brock-Website für RDKS-Informationen eingerichtet

Eigens Brock-Website für RDKS-Informationen eingerichtet

Montag, 10. Februar 2014 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

BRV-Flyer soll Kunden über RDKS-Thematik aufklären

BRV-Flyer soll Kunden über RDKS-Thematik aufklären

Dienstag, 4. Februar 2014 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Was Tech in Sachen RDKS zu bieten hat

Was Tech in Sachen RDKS zu bieten hat

Donnerstag, 30. Januar 2014 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Würth-Video erklärt Reifenwerkstätten die RDKS-Thematik

Montag, 13. Januar 2014 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Cub-RDKS über Webshop der Räder Technik Schweiz AG erhältlich

Cub-RDKS über Webshop der Räder Technik Schweiz AG erhältlich

Mittwoch, 28. August 2013 | 0 Kommentare

Die in Ried bei Kerzers beheimatete Räder Technik Schweiz AG bietet in Sachen direkt messender Reifendruckkontrollsysteme (RDKS) ab sofort die „Uni-Sensoren“ sowie das Diagnosegerät „Sensor AID“ des taiwanesischen Unternehmens Cub Elecparts Inc. an. Erhältlich sind die programmierbaren Universalsensoren, die auf einem Infineon-Chip basieren und 47 verschiedene Erstausrüstungssensoren ersetzen können sollen, und das zugehörige Diagnose-/Programmiergerät demnach über den Webshop des Unternehmens unter www.rts.x-carshop.ch/shop/ oder über einen entsprechenden Link auf www.tpmsshop.ch. cm .

Lesen Sie hier mehr

Verdoppelte Zahl an Fahrzeugen mit RDKS zum Winter 2014 erwartet

Verdoppelte Zahl an Fahrzeugen mit RDKS zum Winter 2014 erwartet

Freitag, 23. August 2013 | 0 Kommentare

Mittlerweile sollten sich Reifenservicebetriebe eigentlich bewusst sein, dass die per Gesetz festgeschriebene Ausrüstung seit November 2012 neu homologierter Fahrzeuge der Klasse M1 mit einem Reifendruckkontrollsystem (RDKS), aber vor allem die ab November 2014 verpflichtende Ausstattung aller neuen Fahrzeuge dieser Kategorie nicht ohne Einfluss auf die Arbeitsabläufe in der Werkstatt bleiben wird. Zumal dann, wenn sich direkt messende – also auf entsprechenden Sensoren basierende – RDKS auf breiter Front im Markt durchsetzen sollten. Laut der Alligator Ventilfabrik GmbH setzen sich Fachbetriebe inzwischen zwar bereits vermehrt mit der Thematik auseinander, dennoch würden viele Reifenfachhändler angesichts des noch weit weg erscheinenden 1. November kommenden Jahres noch keine Notwendigkeit sehen, sich detailliert auf die mit RDKS verbundenen Herausforderungen vorzubereiten. „Aber die Auffassung, dass ja noch lange Zeit ist, trügt“, meint Michael Schwämmlein, Leiter des Geschäftsfeldes Sensorik bei Alligator. „Die Fahrzeughersteller werden kommendes Jahr sicher rund sechs Monate vor dem Stichtag beginnen, ihre Fahrzeuge in Serie mit RDKS auszurüsten. Schließlich hat kein Hersteller, in der momentanen Absatzflaute in Europa, ein Interesse daran, eventuell noch vorhandene Fahrzeugbestände als Tageszulassung vermarkten zu müssen“, glaubt er. Vor diesem Hintergrund geht Schwämmlein davon aus, dass schon zur Wintersaison 2014 rund 1,5 Millionen weitere Fahrzeuge, von denen ein Großteil wohl mit direkt messendem RDKS ausgestattet sein werde, den Gesamtbestand an einer mit Druckkontrolle ausgerüsteten im Markt mehr als verdoppeln werden. Insofern rät Alligator allen, die sich mit der RDKS-Thematik bislang noch nicht auseinandergesetzt haben, dies möglichst bald zu tun.

Lesen Sie hier mehr