Tag: Laufflächenmischung

„D213 GP Pro” ist Dunlops dritter neuer Hypersportreifen innerhalb von sechs Monaten

„D213 GP Pro” ist Dunlops dritter neuer Hypersportreifen innerhalb von sechs Monaten

Montag, 12. Juni 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Zahlreiche neue Nokian-Nutzfahrzeugreifen angekündigt

Zahlreiche neue Nokian-Nutzfahrzeugreifen angekündigt

Mittwoch, 31. Mai 2017 | 0 Kommentare

Nicht nur Pirelli will im Nutzfahrzeugreifengeschäft Gas geben, sondern offenbar auch Nokian Tyres. Denn der finnische Reifenhersteller kündigt ebenso wie jüngst die italienische Marke diverse neue Produkte für dieses Marktsegment an. Eines davon ist das „Hakkapeliitta City Bus“ genannte Modell, das ab dem dritten Quartal dieses Jahres in der Größe 275/70 R22,5 lieferbar sein soll und 2018 dann zusätzlich noch in der Dimension 295/80 R22,5. Für Lkw stellt Nokian Tyres dem vor zwei Jahren eingeführten Antriebsachsreifen „Hakka Truck Drive” nunmehr einen entsprechenden Lenkachsreifen zur Seite. Der „Hakka Truck Steer” für den Langstrecken- ebenso wie für den Regionalverkehr wird im dritten Quartal zunächst in den beiden Größen 315/80 R22,5 und 315/70 R22,5 verfügbar sein, bevor danach dann noch die Dimensionen 295/80 R22,5 im vierten Quartal sowie 385/65 R22,5 im ersten Quartal 2018 nachgeschoben werden. Damit nicht genug führt Nokian in Form der „E-Truck” genannten Serie noch eine komplett neue Lkw-Reifenfamilie bestehend aus Modellen für die Lenk-, Antriebs- sowie Trailerachse ein. Ab Herbst dieses Jahres sollen die ersten Größen auf die Straßen Europas kommen, wobei man zunächst mit den im Markt gefragtesten Bus- und Lkw-Reifendimensionen starten wird. „Mit der ‚E-Truck’-Serie wollen wir dem europäischen Markt eine Alternative bieten. Dahinter verbergen sich qualitativ hochwertige, in Europa hergestellte Reifen, die in einem breiten Dimensionsspektrum erhältlich sein werden und zu jedem beliebigen Zeitpunkt des Jahres montiert werden können“, erklärt Teppo Siltanen, Produktmanager bei Nokian Heavy Tires. cm

Lesen Sie hier mehr

Schneller als gedacht: Contis „AllSeasonContact“ ist da

Schneller als gedacht: Contis „AllSeasonContact“ ist da

Montag, 8. Mai 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

„Spirit ST“ ist Nachfolger von Avons „Storm 3D X-M“

„Spirit ST“ ist Nachfolger von Avons „Storm 3D X-M“

Freitag, 5. Mai 2017 | 0 Kommentare

Mit dem „Spirit ST“ bringt die zum Cooper-Konzern gehörende britische Marke Avon Tyres einen neuen Motorradreifen auf den Markt, der im Sporttouringsegment die Nachfolge des „Storm 3D X-M“ antritt. Um einen hohen Nassgriff, gute Handlingeigenschaften und eine lange Haltbarkeit zu gewährleisten, wurde dem ab sofort verfügbaren neuen Modell unter anderem ein völlig neues Profildesign spendiert. „Unser Entwicklungsziel bei dem neuen Sporttourerreifen war neben ausgezeichnetem Grip auf nassen wie trockenen Fahrbahnen auch, beste Handlingeigenschaften zu erzeugen. Trotz höchster Fahrstabilität wollen wir zudem mit einer sehr guten Laufleistung überzeugen, denn dafür sind die Motorradreifen von Avon ja bestens bekannt“, erklärt Ashley Vowles, verantwortlicher Entwickler für Motorradreifen bei Avon. Abgesehen von dem neuen Erscheinungsbild im Hinblick auf die Profilgestaltung haben die Entwickler demnach auch Hand an die Laufflächenmischung des Reifens gelegt, um nicht zuletzt mittels eines hohen Silicaanteils den – wie es heißt – „Zielkonflikt zwischen exzellenter Haftung und Langlebigkeit effektiv aufzulösen“. cm

Lesen Sie hier mehr

Im TT-Vorfeld spulen Dunlop-Fahrer rund 900 Testkilometer in zwei Tagen ab

Im TT-Vorfeld spulen Dunlop-Fahrer rund 900 Testkilometer in zwei Tagen ab

Mittwoch, 3. Mai 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

„Addix“ heißt die neue Mischungsgeneration für Schwalbe-Fahrradreifen

„Addix“ heißt die neue Mischungsgeneration für Schwalbe-Fahrradreifen

Montag, 24. April 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Zuwachs für Michelins „X-Multi“-Produktfamilie

Zuwachs für Michelins „X-Multi“-Produktfamilie

Donnerstag, 6. April 2017 | 0 Kommentare

Michelin hat die Produktpalette seiner „X Multi“ genannten Lkw-Reifenfamilie für den Nah- und Fernverkehr ausgebaut bzw. weiterentwickelt. Die neueste Generation soll Fuhrparkunternehmen eine nochmals höhere Kilometerleistung bieten bei gleichzeitig herausragendem Grip bis hin zur Verschleißgrenze selbst bei schwierigen Witterungsverhältnissen. In Form des „X Multi F“ in der Dimension 385/55 R22.5 kommt dabei erstmals auch ein Lenkachsreifen zur Produktfamilie hinzu. Im Vergleich zum für den reinen Fernverkehr ausgelegten „XFA2 Energy Antisplash“ aus gleichem Hause soll der Neue im gemischten Nah-/Fernverkehrseinsatz eine um bis 20 Prozent höhere Kilometerleistung bieten können. Ebenso wie der „X Multi F“ kommt Michelin zufolge auch der „X Multi T2“ für die Trailerachse als Nachfolger des „X Multi T“ dieser Tage in der Dimension 385/55 R22.5 auf den Markt. Außerdem erweitert der Hersteller noch mit Blick auf den Antriebsachsreifen „X Multi D“ und den als Rundumbereifung gedachten „X Multi Z“ sein bisheriges Größenangebot jeweils um die Dimension 315/70 R22.5. Die Reifen mit dem „F“-, „D“- und „Z“-Namenszusatz verfügen dabei sowohl über die M+S- als auch die Three-Peak-Mountain-Snow-Flake- bzw. 3PMSF-Kennzeichnung, womit sie bereits heute die im März vom deutschen Bundesrat beschlossenen künftigen gesetzlichen Anforderungen für Winterreifen in Deutschland erfüllen. Außerdem verfügen alle Neuerscheinungen über einen RFID-Chip zur elektronischen Reifenidentifizierung. cm

Lesen Sie hier mehr

Innovative Materialien helfen Entwicklern, aus Reifen mehr herauszukitzeln

Innovative Materialien helfen Entwicklern, aus Reifen mehr herauszukitzeln

Dienstag, 4. April 2017 | 0 Kommentare

Zuletzt haben im Reifenbau verwendete Rohmaterialien vor allem durch Preissteigerungen von sich reden gemacht. Denn als Folge dessen werden auch die Reifen selbst teurer. Doch nicht auf deren Verkaufspreis wirken sich Kautschuk, Silica, Silane etc. aus – sie beeinflussen nicht zuletzt außerdem ihre Leistungseigenschaften. Also selbst wenn alle Reifen von außen betrachtet nach wie vor natürlich vor allem schwarz und rund sind, so können die unterschiedlichen Ingredenzien beispielsweise für ihre Laufflächenmischung doch für erhebliche Leistungsunterschiede sorgen. Und dass hier noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht ist, zeigen die jüngsten Innovationen solcher Zulieferer der Reifenindustrie wie Arlanxeo, Evonik, Solvay oder Trinseo. cs/christian.marx@reifenpresse.de

Lesen Sie hier mehr

„Scorcher 21“ von Michelin OE bei neuer Harley-Davidson Street Rod

„Scorcher 21“ von Michelin OE bei neuer Harley-Davidson Street Rod

Dienstag, 4. April 2017 | 0 Kommentare

Laut Michelin kommt Harley-Davidsons neue Street Rod exklusiv mit Reifen des französischen Konzerns auf den Markt. Die jüngste Maschine des amerikanischen Motorradherstellers rollt demnach mit dem neu entwickelten „Scorcher 21“ vom Band. Es ist das bereits zwölfte Modell der Amerikaner, das ausgestattet mit „Scorcher“-Reifen Michelins das Werk verlässt. Seit 2007 verbindet die Unternehmen eine technologische Zusammenarbeit, weshalb den Reifen auf der Flanke das Signet beider Marken ziert. Zwei Jahre soll die gemeinsame Entwicklung des „Scorcher 21“ die Ingenieure in Anspruch genommen haben, damit er die Anforderungen des Fahrzeugherstellers ebenso wie die seiner Kunden erfüllt. Michelin verspricht für das Modell jedenfalls „hervorragende Fahrstabilität und exzellenten Grip auf nassem Asphalt“, sodass mit ihm zu jeder Zeit „sorgloses Cruisen“ möglich sei. cm

Lesen Sie hier mehr

Mit dem „Sierra Max“ für ATVs erweitert BKT sein Spezialreifenportfolio

Mit dem „Sierra Max“ für ATVs erweitert BKT sein Spezialreifenportfolio

Mittwoch, 22. März 2017 | 0 Kommentare

In Bereich der Landwirtschafts-, Forst-, EM- und Industriereifen hat sich der indische Reifenhersteller BKT bereits einen Namen gemacht. Doch das allgemein auf OTR-Reifen spezialisierte Unternehmen hat auch für sogenannte All Terrain Vehicles (ATVs) Produkte in petto bzw. mit dem „Sierra Max“ genannten Profil hier aktuell eine Neuheit am Start. Es soll sich für extreme Offroadeinsätze eignen und wurde Anbieteraussagen zufolge insbesondere für Sportwettkämpfe besagter Fahrzeuge entwickelt, die durch schlammiges Gelände, Wüsten und über felsigen Untergrund bewegt werden. „Seine Radialstruktur ermöglicht auch in Extremsituationen eine ausgesprochen bewegliche und komfortable Lenkung. Das spezielle Laufflächendesign bietet eine breitere Aufstandsfläche auf dem Gelände und garantiert hervorragende Vorder- und Seitentraktion. Außerdem verleiht die verstärkte Schulter optimalen Flankenschutz“, verspricht BKT. Darüber hinaus werde der Reifen, der derzeit in den vier Größen AT 26x9 R14, AT 26x11 R14, AT 27x9 R14 und AT 27x11 R14 verfügbar ist, aus einer schnitt- und perforationsresistenten Gummimischung hergestellt und zeichne sich für die Verwendung auf losem Erdreich durch eine hohe Selbstreinigungsfähigkeit aus, heißt es. cm

Lesen Sie hier mehr